Moto Z Play Android Smartphone

Moto Z Play bei Amazon heute für 249 Euro erhältlich

Moto Z Play Android Smartphone

Heute habe ich mal wieder ein kleines Smartphone-Schnäppchen für euch. Denn auf Amazon habt ihr heute die Möglichkeit, dass Moto Z Play für nur EUR 249,00 zu kaufen. Die UVP war im letzten Jahr EUR 499,00 – es kostet also nur noch die Hälfte.

Im Sommer letzten Jahres hatte man das Moto Z Play offiziell vorgestellt. Mittlerweile gibt es mit dem Moto Z2 Play ja bereits die zweite Genration des Modells. Und daher habt ihr nun bei Amazon die Chance, die erste Generation für nur noch EUR 249,00 zu kaufen. Und dabei spart ihr richtig Geld, es kostet nämlich nur noch 560 Prozent gegenüber der UVP aus dem letzten Jahr. Das Moto Z Play ist mit einem 5,5″ FullHD-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung ausgestattet. Im Inneren werkelt der 2 GHz Qualcomm Snapdragon 625 Octa-Core-Prozessor nebst Adreno 506 GPU, dieser wird hier von 3 GB unterstützt. Der interne Speicher ist 32 GB groß und via microSD-Karte erweiterbar. Auf der Rückseite ist eine 16 MP Kamera mit Laser-Autofokus verbaut, auf der Vorderseite eine 5 MP Kamera. Der Akku hat eine Kapazität von 3.500 mAh. Maße und Gewicht betragen 156,4 x 76,4 x 6,99 mm bei 165 g. Als Betriebssystem kommt mittlerweile Android 7.0 Nougat zum Einsatz. Ferner gehören WiFi ac, NFC und USB Typ C mit zum Lieferumfang des Modells.


***Die neuesten Beiträge auf AICS***

  • Samsung Galaxy Note 8 soll dank neuer Samsung Experience 8.5 noch schneller sein
  • WhatsApp: Neue Beta bringt „Rückruf“-Funktion für Nachrichten
  • Sony Xperia XZ1 Compact 360° Render-Video
  • Samsung Galaxy Note 8 Werbematerial geleakt
  • Samsung Galaxy A5 Firmware-Update [A500FUXXU1CQG1] [DTM] [6.0.1]
  • Asus ZenFone 4, ZenFone 4 Pro, Selfie und Selfie Pro offiziell vorgestellt
  • Asus ZenFone 4, Max, Selfie und Selfie Pro Pressebilder geleakt
  • Samsung Galaxy A5 Firmware-Update [A500FUXXU1CQG1] [DDE] [6.0.1]
  • Samsung Galaxy A3 2017 Firmware-Update [A320FLXXU1AQF7] [DBT] [6.0.1]
  • Arbeitet Motorola an einem selbstheilenden Displayglas?
  • Kommentar verfassen