Samsung Galaxy Note 7 Android Smartphone

Samsung Galaxy Note 7 Pressebild aufgetaucht

Samsung Galaxy Note 7 Android Smartphone

Und da gibt es auch schon die nächsten News zum kommenden Samsung Galaxy Note 7 zu berichten. Denn ein nun aufgetauchtes Pressebild offenbart anscheinend neue Details zum neuen Flaggschiff des südkoreanischen Smartphone-Herstellers.

Gerade erst hatte ich berichtet, dass das Samsung Galaxy Note 7 mit 64 GB internem Speicher ausgestattet sein wird. Nun taucht ein neues Pressebild auf, welches weitere Details des Android Smartphones enthüllt. Dieses Foto zeigt das Model in der Farbvariante „Blue Coral“. Dort sieht man die Unterseite des Smartphones, und diese zeigt ganz deutlich, dass Samsung beim neuen Galaxy Note 7 nun endlich auch auf den USB Typ C-Anschluss setzt. Wahrscheinlich aber nur in der Ausführung USB 2.0. Mittlerweile wird auch vermutet, dass es das neue Note 7 auch mit einem normalen Display geben wird. Bisher war nämlich nur bekannt, dass es eine edge-Variante geben wird. Der Samsung Galaxy Note 7 Release wird auf einem Unpacked-Event am 2. August erfolgen, also in weniger als zwei Wochen werden wir es endlich sehen können. Und schon ab diesem Tag soll es auch im Handel erhältlich sein.

***Die neuesten Beiträge auf AICS***

  • Motorola Moto Z2 Play komplett geleakt
  • OnePlus 5 Release am 15. Juni? [Gerücht]
  • Nokia 6 Preise bekannt gegeben
  • Xiaomi Mi 6C geleakt
  • Motorola Moto G5S und Moto G5S Plus sollen mit Android 7.1.1 Nougat erscheinen
  • Samsung Galaxy J5 2017 und Galaxy J7 2017 Hands-On Videos geleakt
  • Samsung Galaxy Note 8 ohne Dual-Kamera und Fingerabdrucksensor aufgetaucht
  • LG V30 Renderbilder mit ausziehbarem Display aufgetaucht
  • Top 10: Wochenschau KW 21/2017
  • Samsung Galaxy S8+ Firmware-Update [G955FXXU1AQEB] [ATO] [7.0]
  • Ähnliche Beiträge

    Dies ist nur ein GravatarJörn Schmidt

    Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Nexus 5 mit Android 6.0.1 Marshmallow

    Kommentar verfassen