Android Brillo: OS für das Internet der Dinge von Google

0
Android Brillo
Bildquelle: SmartDroid

Google soll an einer neuen Android-Version mit dem Codenamen „Brillo“ arbeiten, welche speziell für das Internet der Dinge konzipiert wurde. Es ist gut möglich, dass man dieses in der kommenden Woche auf der in San Francusci stattfindenden Google I/O 2015 zeigen wird. Dies will The Information erfahren haben. Mal sehen, was uns da geziegt werden wird.

Das Internet der Dinge ist überall. Drahtlose Vernetzung von Geräten im Haushalt, so weit das Auge reicht. Und das Tehma wird immer vielfältiger und für viele Hersteller interessant. Glühbirnen, die man vom Smartphone aus steuern kann, die Heizung oder auch der Kühlschrank sind vernetzt. Schöne neue Welt. Und natürlich will sich Google da auch positionieren, bevor man der Konkurrenz das Feld überlässt. Und dafür soll es es eigens entwickeltes Betriebssystem auf Android Basis geben, genant Android Brillo. Ein komischer Namen, wie ich finde.

Android „Brillo“: Neues Betriebssystem von Google

Die technischen Ansprüche sollen deutlich niedriger sein als beim normalen Android. „Brillo“ soll angeblich mit nur 32 oder 64 MB RAM auskommen, wie The Information berichtet. Damit wäre es dann deutlich einfacher, smarte Geräte zu bauen. Gerade auch, weil die Systemanforderungen gering gehalten werden könnten. Damit könnte Android „Brillo“ der Nachfolger des auf der Google I/O 2012 vorgestellten [email protected] werden, welches ja keinen Erfolg hatte.

Es bleibt spannend, ob wir in der nächsten Woche auf der Google I/O 2015 wirklich Android „Brillo“, oder wie es auch immer heißen mag, zu sehen bekommen werden. Fakt ist jedoch, dass sich auch Google nicht dem immer stärker wachsenden Markt des Internet der Dinge verschließen kann und möchte.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere