Android ohne Google: „eelo“ soll Abhilfe schaffen

eelo Android Fork

Android ohne Google, geht das überhaupt? Ja na klar, auch wenn viele immer denken, dass Google und Android ein und dasselbe sind. Ist aber nicht so. Android ist eine freies System, Google bietet eine Version von Android an. Und diese ist eben am bekanntesten.

Derzeit sammelt Gaël Duval, der Erfinder von Mandrake-Linux, auf Kickstarter Geld, um ein von Google unabhängiges Android zu entwickeln. Dafür will er in den nächsten 29 Tagen insgesamt 25.000 Euro einsammeln, um den Android-Fork eelo zu entwickeln. Und auf eelo soll nur Open-Source-Software laufen und das System damit unabhängig von Google machen. Solche Lösungen gibt es bereits, diese sind aber meistens nur sehr umständlich zu bedienen. Ende nächsten Jahres soll die Entwicklung abgeschlossen sein und ein System präsentiert werden. Dann will er eelo-Webdienste für Suchen, Email, Cloudspeicher, Karten und Backups liefern, die völlig unabhängig von Google’s Android laufen. Bei eelo will der Entwickler auf das Grundgerüst von LineageOS aufsetzen und dieses anpassen. Denn eigentlich findet er das Design von LineageOS unattraktiv. Doch hier soll der „eelo BlissLauncher“ Abhilfe schaffen und alles anderes aussehen lassen. Es dürfte interessant sein, ob es Gaël Duval mit eelo innerhalb eines Jahres schaffen wird, ein kleines Ökosystem zu schaffen, welches völlig unabhängig von Google wäre. Ich bin gespannt. Vielleicht hätte dann auch endlich mal die Daten-Sammelwut von Google ein Ende?

[Quelle: eelo]

Über Jörn Schmidt 15848 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*