Android Q: Zukünftig schnellere Updates

Android Q Logo

Das Thema Android und Updates ist ja so einiges, an dem sich die Geister scheiden. Doch mit Android Q soll mal wieder alles besser werden, wie Google betont.

Mit Android Oreo kam das Project Treble auf viele Geräte. Dieses sorgte dafür, dass Geräte etwas schneller mit neuen Android-Versionen versorgt wurden. Doch der wirklich Durchbruch war es nicht.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Mit Android Q kommt nun also das Project Mainline als nächste Neuerung. Damit sollen Updates zukünftig noch viel schneller auf den Geräten ankommen als bisher. Google hofft damit der immer noch extrem großen Fragmentierung seines Betriebssystems Herr zu werden.

Mit dem neuen Project Mainline wird Android in noch kleinere Einzelteile zerlegt, was dafür sorgen soll, dass diese einzelnen Bestandteile noch schneller aktualisiert werden können. Und das soll in Zukunft direkt über den Google Play Store ablaufen.

Ein komplettes System-Update durch die Hersteller ist damit nicht mehr nötig, nur noch die einzelnen Bestandteile müssen aktualisiert werden. Und mit dem Google Play Store hat Google dann eine einzige Anlaufstelle, wo alles auf den neuesten Stand gebracht wird, Apps und das Betriebssystem.

Google übernimmt mit diesem Schritt wieder mehr Verantwortung für Android. Es hat sich gezeigt, dass wenn man sich auf die Hersteller verlässt, da kaum etwas in Sachen Updates passiert. Vielleicht ist das der richtige Weg, um immer das neueste Android so schnell wie möglich auf so viele Geräte wie möglich zu bekommen.

Quelle(n):
https://android-developers.googleblog.com/2019/05/fresher-os-with-projects-treble-and-mainline.html

Über Jörn Schmidt 17745 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*