Android-Verteilung im Januar 2015

2

Android Verteilung

Es liegen mal wieder frische Zahlen zur Verteilung der einzelnen Android Version aus dem Januar 2015 vor. Einmal im Monat werden ja diese Zahlen erhoben, um die Verteilung der einzelnen Version zu analysieren. Dabei werden die aktiven Zugriffe im Google Play Store ausgewertet. Und die neuen Zahlen zeigen, dass das neue Android 5.0 Lollipop erst auf weniger als 0,1 Prozent aller Android Geräte vertreten ist. Und das zwei Monate nach dem Release. Irgendwie enttäuschend, oder?

Wie die neuen [highlight]Android[/highlight] Verteilungs-Zahlen aus dem Januar 2015 zeigen, tut sich das neue Android Lollipop noch sehr schwer. Auf weniger als 0,1 Prozent aller [highlight]Android[/highlight] Geräte ist es nur vertreten. Das ist so wenig, dass dies nicht einmal in der offiziellen Statistik erwähnt wird. Spitzenreiter ist noch immer [highlight]Android Jelly Bean[/highlight] mit insgesamt 46 Prozent Verteilung. Zweiter im Ranking ist [highlight]Android 4.4 KitKat[/highlight] mit insgesamt 39,1 Prozent Verteilung. Und dann wird’s auch schon übersichtlicher.

Android 5.0 nur auf 0,1 Prozent aller Geräte vertreten

Dann folgt auch schon das betagte [highlight]Android Gingerbread[/highlight], welches aber noch immer auf 7,8 Prozent der [highlight]Android[/highlight] Geräte vertreten ist. Auf Platz vier dann [highlight]Android Ice Cream Sandwich[/highlight] mit 6,7 Prozent und als Schlusslicht [highlight]Android Froyo[/highlight] mit 0,4 Prozent. Doch diese Version ist ja mittlerweile auch schon zu vernachlässigen.

[pullquote-left]Android Jelly Bean auf 46 Prozent aller Android Geräte[/pullquote-left]

Ich finde es gesagt enttäuschend, dass [highlight]Android 5.0 Lollipop[/highlight] erst auf knapp 0,1 Prozent aller Geräte angekommen sein soll. Die Fragmentierung ist etwas, woran Google weiter stark arbeiten muss. Es kann doch nicht sein, dass ein neues Betriebssystem seit knapp zwei Monaten erhältlich ist, und dieses kann nicht einmal in der Statistik auftaucht!?


2 KOMMENTARE

  1. Enttäuschend?! Das ist eine riesige Klatschen für Google und Android und zeigt einmal mehr die Unfähigkeit Googles den Updateprozess zu vereinfachen und beschleunigen!
    Selbst FroYo wird noch in der Statistik erwähnt, während Lollipop noch nicht mal erscheint…
    Die GB-Geräte werden nicht mehr geupdated und dienen vermutlich als Timer, Wecker oder reine Telefonie/SMS Geräte. Die ICS Geräte haben auch ihr Limit erreicht und werden wohl kein Update mehr bekommen (und wenn nur nur auf 4.1.x).
    Das man alle 4.1.x und 4.2 Geräte als Jelly Bean ist reiner Marketingtrick. Gebe es keine nennenswerten Unterschiede hätte sie keine eigenen Versionsnummern…
    Bei KitKat wir vermutlich für viele Geräte auch das Ende der Fahnenstange erreicht sein, weil viele einfach mit 4.4 ohne Aussicht auf ein Update ausgeliefert werden. Das war schon bei 2.3, 4.0 und 4.2 der Fall. Diese Geräte werden dann auch ewig in der Statistik „hängenbleiben“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.