Android Wear: Updates kommen direkt von Google

1

Google hat mit Android Wear ein Betriebssystem speziell für Wearables geschaffen. Doch bei diesem Android verbietet Google den Herstellern eigene Oberflächen für Smartwatches wie z.B. TouchWiz auf Samsung Smartphones. Das heißt also, das egal von welchem Hersteller die Smartwatch ist, die Oberfläche immer gleich aussieht. Ferner wurde jetzt auf Nachfrage eines User bestätigt, dass Android Wear Updates Chefsache sind und somit direkt von Google kommen.

Bereits vor kurzem ließ Google verlautbaren, dass es bei den neuen Plattformen Android Wear, Android Auto und Android TV keine Anpassung der Oberfläche durch die Hardware-Hersteller geben wird. Dadurch will man den Usern eine „einheitliche Benutzererfahrung“ bieten. Ein weitere Vorteil ist, dass die Updates natürlich erheblich einfacher sind und schneller kommen.

Android Wear, Google

Ähnlich wie bei den Nexus Devices wird es also auch für die Android Wear Hardware eine art Factory Images geben. Damit zeigt man, dass alle Geräte mit Android Wear direkt von Google mit Updates versorgt werden. Vielleicht nicht die schlechteste Idee wenn man bedenkt, wie lange man sonst möglicherweise auf Updates warten müsste.

User, die jetzt fürchten, dass damit alle Android Wear Smartwatches gleich aussehen, können beruhigt sein. Denn dank Watchfaces gibt es ja eine Menge Möglichkeiten, die Devices zu personalisieren.

Quelle: Twitter

1 KOMMENTAR

  1. […] Google hat mit Android Wear ein Betriebssystem speziell für Wearables geschaffen. Doch bei diesem Android verbietet Google den Herstellern eigene Oberflächen für Smartwatches wie z.B. TouchWiz auf Samsung Smartphones. Das heißt also, das egal von welchem Hersteller die Smartwatch ist, die Obe… https://www.androidicecreamsandwich.de/2014/08/android-wear-updates-kommen-direkt-von-google.html  […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here