BlackBerry soll nur 850.000 Geräte in 2017 verkauft haben

0

BlackBerry Logo

Jetzt liegen für BlackBerry die Verkaufszahlen des letzten Jahres vor. Und die sehen nicht gerade rosig aus. Denn wenn es stimmt, was man jetzt liest, dann sollen tatsächlich nur 850.000 Geräte verkauft worden sein.

Nur 850.000 BlackBerry-Smartphones wurden während des ganzen letzten Jahres ausgeliefert. Diese Informationen stammen von Francisco Jeronimo, Senior Research Director for Mobile Devices bei IDC. Dennoch sind die BlackBerry Manager mit der Präsenz der Marke zufrieden, immerhin sind BlackBerry-Geräte in 50 Ländern bei mehr als 110 Netzbetreibern erhältlich. Das ist für die Marke offenbar wichtiger als der tatsächliche Umsatz. So sehr, dass Francois Mahieu, Chief Commercial Officer von BlackBerry Mobile, trotz der geringen Verkaufszahlen im letzten Jahr die Mission als erfüllt erklärt hat.

Ein Teil des Problems für BlackBerry ist angeblich die Tatsache, dass viele potenzielle Kunden nicht wissen, dass es sein eigenes Betriebssystem zugunsten von Android aufgegeben hat. Doch BlackBerry will mehr. Die Pläne sind laut Mahieu sehr ehrgeizig. So will BlackBerry 3 % bis 5% des Smartphone-Marktes für Premium-Geräte (mehr als 400 Dollar im Preis) in den kommenden Jahren erobern. Hierfür müsste man jedoch 10 Millionen Einheiten pro Jahr verkaufen, was im Moment ziemlich weit entfernt erscheint.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here