BlackBerry Venice: Android-Smartphone zeigt sich erneut

0

BlackBerry Venice Android Smartphone

Erneut zeigt sich das BlackBerry Venice. Das Smartphone soll ja angeblich das erste Android Smartphone des Herstellers werden. Damit erhofft man sich, dass man wieder ein wenig Fuß fassen kann im Smartphone-Markt. Denn mittlerweile ist BlackBerry nur noch unter ferner liefen zu finden. Eine Rolle spielt der Hersteller schon lange nicht mehr. Und da könnte der Wechsel zu Android vielleicht die Wende bringen.

BlackBerry Venice, so soll angeblich der Name des ersten Android Smartphones des Herstellers sein. Und nun zeigt sich das Modell erneut. Das Venice präsentiert sich mit einem an den Seiten abgerundeten Display. Da fühlt man sich sofort an die neuen Samsung Galaxy edge-Modelle erinnert. Dazu soll es aber auch eine ausziehbare Tastatur geben, das Smartphone wird also ein sogenannter Slider werden. Technisch versucht man, ganz oben mitzuspielen. Die Spezifikationen sollen dementsprechend hochwertig sein. Davon war aber auszugehen, denn man kann sich nicht vorstellen, dass BlackBerry so etwas wie ein Einsteiger-Smartphone herausbringen würden.

BlackBerry Slider mit Android

Das Smartphone soll mit einem Display jenseits der 5″ erscheinen. Vorerst soll es wohl auch nur bei T-Mobile und AT&T in den USA erscheinen. Zu den technischen Spezifikationen gibt es derzeit nur vage Gerüchte. So soll im Inneren ein Qualcomm Snapdragon werkeln, dieser soll wohl von 3 GB RAM unterstützt werden. Auf der Rückseite des BlackBerry Venice soll angeblich eine 18 MP Kamera mit OIS verbaut sein.

Da sich das BlackBerry Venice mit Android erbeut gezeigt hat ist davon auszugehen, dass dieses Modell wirklich in Kürze erscheinen könnte. Die Gerüchte der letzten Tage scheinen sich immer mehr zu verdichten. Wann aber der Release des Smartphones geplant ist, darüber gibt es bisher aber keine konkreten Angaben.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere