Cyanogen OS setzt auf Cortana-Integration

Microsoft Cortana

Die Jungs vom Cyanogen OS gehen einen weiteren Schritt hin zur Unabhängigkeit von Google. Das ist ja das erklärte Ziel des Unternehmens. Und deswegen ist man ja auch eine Partnerschaft mit Microsoft eingegangen, die nun weitere Früchte tragen soll. Und für 70 Millionen Dollar, die MS da reinpumpt, können sie auch was erwarten. So, dass man nun beim Cyanogen OS auf Cortana statt Google Now setzt.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Cortana, das Microsoft-Pendant zu Google Now, wird ganz tief in das Cyanogen OS verankert. Neben den Office Apps von MS wird dies also der nächste zentrale Bestandteil des Betriebssystems. Und damit wird das Cyanogen OS noch unabhängiger von Google. Aber in meinen Augen immer weiter abhängig von Microsoft. Eigentlich haben sie sich nur an einen anderen großen Multi verkauft. Cortana wird aber nur auf Smartphones mit Cyanogen OS laufen, Modelle mit dem CyanogenMod sind davon nicht betroffen. Und auch Bing wird dort als Standardsuche eingestellt sein. Was nun besser ist, sei dahingestellt. Doch für Microsoft könnte dies ein wichtiger Punkt sein, um in Android weiter Fuß zu fassen. Schlussendlich müssen allerdings die User entscheiden, was ihnen besser gefällt. Denn wenn Cortana auch im Cyanogen OS verankert ist, wenn es nicht genutzt wird, nützt es weder Cyanogen noch Microsoft was.


Über Jörn Schmidt 16677 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*