CyanogenMod 11 M5 verfügbar [Download]

Seit dem Wochenende nun steht mit dem CyanogenMod 11 M5 der nächste Milestone zum Download bereit. Noch handelt es sich nicht um die stable-Version der Custom ROM basierend auf Android 4.4.2, aber der CyanogenMod 11 M5 ist doch fast schon stabil und kann bedenkenlos im Alltag eingesetzt werden. Anders als die Nightly Builds, die hier und da doch noch ein wenig rumzicken können. Nun kann es aber nach dem M5 nicht mehr lange bis zur fertigen Version dauern.

Der nun erschienene CyanogenMod 11 M5 hat doch wesentlich mehr Neuerungen zu bieten als gewöhnlich. Daher haben die Entwickler auch gleich zu Beginn ihres Blogsposts den umfangreichen Changelog veröffentlicht. Und die neue Version ist für über 50 Geräte verfügbar, selbst noch für mein Zweit-Smartphone Samsung GALAXY S.

Die Downloads der jeweiligen CyanogenMod 11 M5 Dateien findet ihr wie immer auf den Servern der Entwickler. Diese Custom ROM basiert auf Android 4.4.2 KitKat, ist noch nicht final aber für den Alltag ohne Probleme empfehlenswert.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

CyanogenMod, CyanogenMod 11

  • Trebuchet – Fix last icon from hotseat disappearing
  • Trebuchet – Fix custom home transition effect
  • Volume Panel – Increase opacity of transparency (previous level led to visibility concerns)
  • WhisperPush – Relocate to Privacy menu
  • WhisperPush – fix NPE on viewing identity if unregistered
  • Translations – Initial imports from CrowdIn (followup blog post next week)
  • MultiSim – Additional support patches (25+)
  • Privacy Guard – Additional AppOps permissions
  • Additional Right-to-left (RTL) layout mirroring support
  • Settings – Add ‘screen color’ support
  • Quickboot support (device specific)
  • Stylus – Fix eraser being disabled by palm rejection
  • NavBar – Allow toggle in runtime (needs kernel support)
  • Add ethernet icon support to status bar
  • Dialer – Open Source forward/backward/incoming look-up

Quelle: SmartDroid

[asa]B00IKFB4OS[/asa]

Über Jörn Schmidt 16965 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

1 Kommentar

  1. Mein Hauptgrund warum ich 4.4 nicht nativ updaten möchte, ist, dass die Apps dann meine externe Speicherkarte nicht mehr beschreiben dürfen, ich also meine Podcasts und Fotos anderer Apps also alle auf die interne „Speicherkarte“ geladen werden müssen.
    Wisst ihr, ob Cyanogen dieses Problem auch eingebaut hat?

1 Trackback / Pingback

  1. CyanogenMod 11 M5 verfügbar [Download] | A...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*