CyanogenMod 12: Material Design Screenshots

0

CyanogenMod 12

Mit dem CyanogenMod 12 bzw. dessen ersten Nightly Builds wird ja noch im Dezember gerechnet. Jetzt sind erste Screenshots der Version aufgetaucht. Sie zeigen bereits, wie weit die Jungs des CyanogenMod mit der Arbeit an Version 12 vorangekommen sind. Deutlich ist das Mit Android 5.0 Lollipop eingeführte Material Design zu erkennen.

Der neue CyanogenMod 12 basierend auf Android 5.0 Lollipop soll ja noch in diesem Jahr erscheinen. Auch hier dürfte für die Entwickler die Umsetzung der Designrichtlinien vom Material Design die größte Herausforderung sein. Doch die Jungs scheinen damit gut voran zu kommen, wie jetzt aufgetauchte Screenshots der erste Apps zeigen. Damit hat man anscheinend knapp einen Monat nach der CyanogenMod 12 Ankündigung die Arbeiten an der neuen Version fast abgeschlossen.

CyanogenMod 12 kommt im Material Design

Der erste Blick auf die neuen CyanogenMod 12 Apps weiß zu gefallen. Optisch wird sich also eine ganze Menge ändern. Doch damit war ja zu rechnen. Wer jetzt aber denkt, dass er sich einzelne Apps bereits installieren kann, der wird enttäuscht werden. Diese stehen nämlich noch nicht zum Download bereit.

Noch ist nicht genau bekannt, wann die ersten CyanogenMod 12 Nightly Builds freigegeben werden. Lange kann es aber nicht ehr dauern, die Entwickler hatten ja noch den Dezember hierfür im Auge. Die ersten Screenshots der Version sehen vielversprechend aus. Das Material Design Smartphone-Modelle haben ihre Berechtigung. Obwohl vielen, mir eingeschossen, die Display-Diagonalen der Modelle zu groß sind, finden sie reißenden Absatz. Das Samsung Galaxy Note Edge zeigt, wie die Zukunft der Smartphones aussehen könnte, extravagantes Design, welches aber dieses sinnvoll ausnutzt. Das Nexus 6 zeigt, welchen Weg Google zukünftig gehen könnte. Weg von den günstigen Modellen, hin zu teureren Premium-Smartphones.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.