Dating Apps: Nur was für Nerds?

1

Früher hat man sich noch ganz normal kennengelernt und eine Beziehung gestartet. Doch seit dem Zeitalter des Internets gibt es auch die Möglichkeit, den vermeintlich passenden Partner im Netz zu finden. Seit Jahren wächst die Anzahl der Anbieter solcher „Börsen“ genauso, wie sich Paare dort gefunden haben. Zu den bekanntesten Anbietern gehören u.a. FriendScout24, immerhin schon seit mehr als 13 Jahren mit dabei, ElitePartner oder auch PARSHIP.

Viele Anbieter tummeln sich auf dem Markt. Neben den genannten gibt es aber auch Anbieter wie Badoo, Secret, Twoo oder Zoosk. Das praktische an allen Anbietern ist, dass man heute dank Smartphone auch per App über diese Portale aktiv sein kann. Doch was taugen die Apps und vor allem wie erfolgreich sind sie?

Friendscout24

Nehmen wir einmal Zoosk. Dort sind derzeit mehr als 1 Millionen zufriedene „Kunden“ in Deutschland registriert. Gegründet 2007 mit Sitz in San Francisco sind dort weltweit mehr als 50 Millionen User registriert. Oder Twoo, auch ein recht junges Unternehmen, 2011 in Belgien gegründet und mit angeblich fast 80 Millionen Usern weltweit. Praktisch bei beiden, man kann sich mit einem bestehenden Facebook Account einloggen bzw. registrieren.

Auch Badoo dürfte vielen bereits bekannt sein, mit mehr als 223 Millionen Usern weltweit ein Schwergewicht in der Branche. Hauptsächlich geht es dort aber darum, Freundschaften zu knüpfen oder Interessen zu teilen. Man liest allerdings regelmäßig davon, dass es dort anscheinend recht viele Fake-Accounts geben soll. Doch wer weiß, vielleicht lernt man dort ja trotzdem den Partner für’s Leben kennen?

Secret, ein Angebot der FriendScout24 GmbH-Deutschlands Partnerportal Nr. 1, wurde durch die Leserinnen des Magazins JOY zum Top-Produkt in der Kategorie „Lifestyle“ gewählt. Hier setzt man auf „Casual Dating“, d.h. flirten, Abenteuer oder Beziehung, alles ist auch hier wie bei allen anderen Anbietern möglich.

Doch warum werden diese Portal immer erfolgreicher? Zum einen sicherlich, weil man hier zum Teil auch anonym unterwegs sein kann. Zweitens dürfte auch ein Grund sein, dass man hier auch sehr ungezwungen interagieren kann. Millionen Menschen haben hier schon ihr Glück gefunden, sicherlich auch ein weiterer Anreiz für andere, dort unverbindlich das Glück zu suchen.

Natürlich gibt es auch hier die Big Player wie FriendScout24, ElitePartner & Co. Aber auch die jungen Unternehmen wie Badoo haben mit mehr als 200 Millionen Usern ordentlich was zu bieten. Und daher war es früher vielleicht so, dass sich nur Nerds & Co. dort angemeldet haben. Aber über die Jahre sind die Angebote immer seriöser und vor allem umfangreicher geworden, so das heute weltweit mehrere hundert Millionen User auf diese Dienste schwören.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.