Galaxy Note 5: Samsung äußert sich zu #PenGate

Samsung Galaxy Note 5 Android Smartphone

Nun hat sich Samsung erstmals zum sogenannten #PenGate geäußert. Wer es noch nicht mitbekommen hat, ein falsch eingeführter S Pen kann das neue Samsung Galaxy Note 5 zerstören. Dabei handelt es sich in Augen vieler um einen Designfehler, der so bei den Vorgängermodellen nicht auftrat.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Gestern sorgte ein Beitrag über das Samsung Galaxy Note 5 für doch recht teilweise kontroverse Diskussionen. Denn es wurde bekannt, dass beim neuen Note 5 ein falsch eingeführter S Pen das Smartphone zerstören kann. Und nun hat sich erstmals auch Samsung zu diesem Problem geäußert. Wenn auch etwas halbherzig. Denn der Hersteller beharrt darauf, dass man die Bedienungsanleitung lesen muss. Denn dort ist klip & klar beschreiben, wie man den S Pen wieder in das Samsung Galaxy Note 5 einsetzt. Und selbst auch eine Warnung, dass man den S Pen nicht falsch herum in das Gerät einsetzen darf, ist dort zu finden. Für Samsung ist die Sache auch glasklar, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Und wähnt sich auf der sicheren Seite.

Samsung Galaxy Note 5 hat ein #Pengate

Natürlich schadet es nicht, wenn man die Bedienungsanleitung liest. Und im Falle des Samsung Galaxy Note 5 und dem S Pen ist dies nun auch wirklich anzuraten. Jedoch ist es trotzdem etwas hart, dass dann so ein kleiner Fehler ein so teures Smartphone zerstören kann. Hätte Samsung da nicht im Vorfeld ein besseres Design finden können? So muss jetzt der User teilweise also die Fehler von Samsung in gewisser Weise ausbügeln! Und leider ist es nun auch zu spät daran etwas zu ändern!



Über Jörn Schmidt 16986 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*