Google Fuchsia soll 2019 erscheinen

0
Google Fuchsia
(c) Ars Technica

In den vergangenen Wochen tauchte immer mal wieder Google Fuchsia auf. Viele sehen in diesem neuen mobilen Betriebssystem den legitimen Nachfolger von Android. Wie das ungefähr aussehen könnte, hatten wir ja bereits in einem Video gesehen.

Seit knapp zwei Jahren entwickelt Google ja ein neues Betriebssystem, welches auf den Namen Fuchsia hört. Dieses soll Plattform-übergreifend einsetzbar sein. Also auch auf Smartphones, Tablets und Computern. Hauptsächlich soll es wohl aber für das IoT (Internet der Dinge) gedacht sein und auf Kühlschränken, Fernseher, Autos usw. laufen. Noch stellte man sich ja die Frage, ob es überhaupt jemals erscheinen wird. Denn nur weil Google an etwas arbeitet heißt es ja nicht, dass der Endkunde davon jemals was sehen wird. Doch bei Google Fuchsia steht nun wohl schon ein Zeitrahmen fest, wann man mit einer ersten Version rechnen kann. Jetzt heißt es nämlich, dass man wohl schon Ende 2019 damit rechnen kann.

Neben Android und Chrome OS macht sich nun also ein drittes mobiles Betriebssystem so langsam auf den Weg. Was genau Google mit Fuchsia allerdings vorhat, das haben sie noch nicht verraten. Zwar gibt es erste Tests, aber dabei handelt es sich noch immer um ein frühes Stadium der Entwicklung. Aber in knapp zwei Jahren kann das ja schon anders aussehen, es bleibt also spannend.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.