Google Fuchsia zeigt sich im Video

0
193
Google Fuchsia
(c) Ars Technica

Bereits seit etwa einem Jahr ist bekannt, dass Google an Fuchsia arbeitet. Viele sehen in diesem neuen mobilen Betriebssystem den legitimen Nachfolger von Android. Doch bis es soweit sein wird, werden noch viele, viele Monate ins Land zeihen. Jetzt hat man Fuchsia auf einem Pixelbook zum laufen gebracht.

Vor kurzem wurde berichtet, dass Google eine experimentelle Version des neuen Betriebssystems Fuchsia für eine ausgewählte Anzahl von Geräten zur Verfügung gestellt hat. Und dazu gehörte auch das Google Pixelbook. Und auf diesem läuft Google Fuchsia nun bereits. Neben Android und Chrome OS macht sich nun also ein drittes mobiles Betriebssystem so langsam auf den Weg. Was genau Google mit Fuchsia allerdings vorhat, das haben sie noch nicht verraten. Jedenfalls scheint Fuchsia ein Betriebssystem zu werden, welches systemübergreifend agieren kann, auf Smartphones, Tablets und auch Notebooks. Vielleicht der Nachfolger von Android und Chrome OS? Ein erstes Video soll jetzt zeigen, wie weit Google derzeit bei der Entwicklung ist. Natürlich kann man noch nicht viel sehen, es handelt sich ja noch um eine experimentelle Version. Noch lässt man sich Zeit bei der Entwicklung, erst seit zwei Jahren schraubt man an dem System. Zum Vergleich, Android hatte fünf Jahre gebraucht, bis es ausgerollt wurde. Während Android auf einem Linux-Kernel basiert, hat man bei Fuchsia einen komplett neuen Kernel entworfen und diesen von Grund auf neu programmiert. Eine spannende Zukunft dürfte uns da erwarten und ich bin wirklich gespannt, was Google mit Fuchsia so vorhat.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here