Google Inbox offiziell vorgestellt

2

Gestern noch hatte ich über das Google Projekt Bigtop berichtet. Dabei handelt es sich um die komplette Überarbeitung des bisherigen E-Mail Desktop-Dienstes. Und dann ging alles ganz schnell. Gestern Abend hat man dann Google Inbox offiziell vorgestellt. Aber keine Angst, Gmail wird nicht abgelöst. Google Inbox scheint vielmehr der Versuch, alle E-Mail-Dienste und Informationen unter einem Dach zu bündeln. Noch geht dies nicht ohne eine Einladung.

Bei Google Inbox handelt es sich um eine Mischung aus Gmail und Google Now. Diese Anwendung soll das Leben der User vereinfachen, indem diese intelligent und ganz automatisch für Ordnung im Posteingang sorgt. Dazu werden die Nachrichten je nach Betreff und Inhalt in unterschiedliche Kategorien abgelegt. Klingt erst einmal ein wenig verwirrend.

Google Inbox

Mit Google Inbox lassen sich E-Mails außerdem per Snooze auf einen späteren Zeitpunkt oder Ort verschieben, diese tauchen dann einfach später wieder im Posteingang auf. Natürlich können Mails auch als „erledigt“ markiert, besonders wichtige E-Mails lassen sich anpinnen. Somit hat man diese immer im Blick und kann sie nicht vergessen.

Noch hat die Sache einen Haken, Google Inbox ist nur mit einer Einladung nutzbar. Dazu müsst ihr eine E-Mail an [email protected] schicken, dann bekommt ihr irgendwann die Einladung zugeschickt. Oder aber ein Freund, der den Dienst bereits nutzen darf, lädt euch dazu ein. Ich habe auch mal eine Mail an [email protected] geschickt, mal sehen, wann ich Antwort bekomme. Oder hat hier jemand eine Einladung für mich übrig?

Inbox by Gmail
Inbox by Gmail
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Quelle: Google Produkte

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.