Google Maps Go vorgestellt

Ende letzten Jahres hatte Google Android Oreo Go vorgestellt. Für mich der inoffizielle Nachfolger von Android One. Das neue Android Go soll ja auch auf schwächeren Geräten laufen, vor allem in Entwicklungsländern. Und dafür hat man auch Android Go Apps vorgestellt. Neustes Mitglied ist Google Maps Go.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Google Maps Go ist die neueste Android App, welche für das neue Android Oreo Go den Weg auf die Smartphones findet. Zwar eigentlich für die Android Oreo Go Modelle gedacht, kann sich dennoch jeder User die App auf seinem Smartphone installieren. Google Maps Go ist natürlich kleiner und nimmt weniger Speicherplatz auf dem Smartphone in Anspruch. Google Maps Go ist ein App-Umbau für die Progressive Web App von Google Maps, heißt also, es ist keine richtige App, sondern eine Webseite, die wie eine App aussieht. Wer sich Google Maps Go nicht herunterladen und installieren möchte, der kann sich auch einfach eine Verknüpfung zu dem Google Maps PWA Weblink auf dem Homescreen ablegen. Alle anderen können sich hier die die signierte APK-Datei von Google Maps Go herunterladen.

Über Jörn Schmidt 17042 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

1 Kommentar

  1. Cool, dass Google die App nun auch als PWA anbietet. Vor allem, wenn ich bedenke, wie oft ich in der Ubahn sitze, um nach einer passenden Verbindung zu suchen und sich die native App kaum bzw. gar nicht öffnet. Da stelle ich mir das mit der PWA schon einfacher vor, weil sie ja auch im Offline Modus funktioniert. Zumal das einfache Ablegen auf den Homescreen auch noch bewirkt, dass ich mir mein Handy nicht zumülle.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*