Google Play Services 6.1 veröffentlicht

Jetzt sind die Google Play Services 6.1 veröffentlicht worden. Mittlerweile ist dieser Dienst ja das Herzstück von Android. Sie ermöglichen Google, Updates direkt auf die Geräte der User zu pushen, unabhängig vom Hersteller und der verwendeten Android-Version. Das Update wird wie immer in Wellen verteilt und dürfte in den nächsten Tagen bei den Usern ankommen. Jedoch gibt es dieses mal kaum nennenswerte Neuerungen.

Die neuen Google Play Services 6.1 bringen ein paar optische Veränderungen bei den Google Einstellungen und Google Play Games mit sich. Für letzteres gibt es einen neuen Dialog, wonach ihr einstellen könnt, ob euer Spielerprofil öffentlich oder privat sein soll.

Google Play Logo

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Überarbeitungen gab es außerdem bei Analytics, der Google Drive API und der Google Fit Developer Preview. Kampagnen können jetzt besser getrackt werden, bei Google Drive sind nun die Serveraktionen besser sichtbar und die Antwortzeiten bei Problemen wurde verkürzt.

Leider hat Google keine Einzelheiten zu Änderungen bei der Google Fit Developer Preview mitgeteilt, Entwickler können jetzt ihre neuen Fitness-Apps aber damit testen. Gleichzeitig warnte Google aber auch, dass sich Google Fit noch ändern wird.

Quelle: Android Police

Über Jörn Schmidt 17740 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

1 Trackback / Pingback

  1. Google Play Services 6.1 veröffentlicht | ...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*