Google unzufrieden mit Samsung wegen TIZEN

1

Gibt es etwa schon wieder Stress zwischen Google und Samsung? Es schien doch so, als ob die Fronten geklärt gewesen wären. Doch Anfang des Monats hat sich Larry Page von Google mit Jay Y. Lee, seines Zeichens Samsung Vice Chairman, getroffen. Dort soll Larry Page dann gerügt haben, dass anscheinend zu viel für TIZEN unternommen wird und weniger für Android Wear. Und auch das Samsung Magazine UI und TouchWiz stößt Google anscheinend weiterhin sauer auf.

Google hat auf der Google I/O 2014 die Samsung Gear Live mit Android Wear offiziell vorgestellt, beim Release des Samsung GALAXY Tab S machten die Südkoreaner Werbung für Google Dienste. Die Welt zwischen Google und Samsung schien in Ordnung. Dachte man. Denn u.a. TIZEN verärgert Google weiterhin.

TIZEN, Samsung

Page soll sich angeblich bei Lee darüber beschwert haben, dass Samsung zu viel für das eigene TIZEN entwickle und Android Wear darüber vernachlässige. Wenn man den Gerüchten trauen kann, dann wollte Google Samsung sogar daran hindern, Wearables vor Android Wear auf den Markt zu bringen. Bekanntlich muss Samsung das ignoriert haben.

Ferner ist man bei Google außerdem unzufrieden mit TouchWiz sowie dem Versuch von Samsung, die Google Dienste auf dessen Smartphones durch eigene zu ersetzen. Dieses Vorgehen hat sich aber für Samsung aufgrund des wenigen Erfolges aber noch nicht ausgezahlt.

Quelle: The Information

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere