Honor 9 Testbericht

0

Honor 9 Android Smartphone

Jetzt folgt nun auch endlich mein Testbericht zum neuen Honor 9. Das neue Flaggschiff des chinesischen Herstellers hatte ich ausgiebig getestet und wurde auch zu meinem Daily Driver. Warum? Weil es für mich der beste Kompromiss aus Preis und Ausstattung ist. Selten hat man soviel Smartphone für so wenig Geld bekommen.Denn für den UVP von EUR 429,00 bekommt man das Honor 9, dank einer nie enden wollenden Cashback-Aktion bezahlt ihr effektiv sogar nur EUR 399,00.

Ende Juni wurde in Berlin offiziell das Honor 9 für den europäischen und deutschen Markt vorgestellt. Schon auf dem Event war zu merken, dass die Fachpresse und die geladenen Gäste die Vorstellung des neuen Smartphones kaum erwarten konnten. Und es hat sich wirklich gelohnt. Denn für den Preis von effektiv EUR 399,00 bekommt man ein echtes High-End-Smartphone, hier stimmen dann auch das Design, die Verarbeitung und die Ausstattung. Wenn man bedenkt, dass andere Hersteller für fast das doppelte des Preises auch nicht viel mehr bieten, gilt es das Honor 9 als echten Preiskracher zu bezeichnen. Eigentlich muss man sich sogar fragen, weshalb das Huawei P10 eigentlich existiert, denn das Modell kostet knapp EUR 150,00 mehr in der UVP und bietet die exakt gleiche Ausstattung. Daher nun also zum Testbericht.

Honor 9 Spezifikationen

Das Honor 9 ist mit einem 5,15″ FullHD-LTPS-LCD-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung bei 428 ppi ausgestattet. Im Inneren werkelt der 2,4 GHz Kirin 960 Octa-Core-Prozessor, dieser wird wahlweise von 4 GB oder 6 GB RAM unterstützt werden. Der interne Speicher ist wahlweise 64 GB oder 128 GB groß und via microSD-Karte um bis zu 256 GB erweiterbar. Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit 20 MP und 12 MP Auflösung, PDAF, LED-Flash und HDR-Unterstützung und Blende f/2.2 verbaut, ein zweifacher Hybrid-Zoom wird damit erreicht. Auf der Vorderseite ist eine 8 MP Kamera mit Blende f/2.0 verbaut. Der Akku hat eine Kapazität von 3.200 mAh und unterstützt die Schnellladefunktion. Als Betriebssystem kommt Android 7.0 Nougat samt EMUI 5.1 zum Einsatz. Ferner sind ein Hi-Fi-Audiochip, ein USB Typ C- und 3.5 Millimeter Klinkenanschluss ebenso mit an Bord wie NFC, Bluetooth 4.2, Wi-FI 802.11 ac, GPS und LTE.

Honor 9 Test

Das Honor 9 wurde als Testgerät mein täglicher Begleiter. Im täglichen Einsatz musste es beweisen, was es drauf hat. Für UVP EUR 429,00 bekommt man ein echtes High-End-Smartphone, welches fast keine Wünsche offen lässt. Und es gefiel mir so gut, dass es auch zu meinem Daily Driver wurde. So überrascht und überzeugt bin ich von dem Honor 9. Man merkt natürlich, dass es (noch) nicht in einer Liga wie dem Samsung Galaxy S8, LG G6 oder auch HTC U11 spielt, aber viel fehlt nicht mehr. Und warum soll ich EUR 749,00 oder sogar mehr ausgeben, wenn das Honor 9 (fast) das gleich bietet, und das für nur knapp die Hälfte des Preises!? Das perfekte Smartphone gibt es eh nicht, aber das Honor 9 ist derzeit wohl mit der beste Kompromiss zwischen Ausstattung und Preis. Auf der Rückseite z.B. ist die gleiche Dual-Kamera verbaut wie im deutlich teureren Huawei P10, nur ohne Leica-Branding. Auch das hochwertige Design, vor allem die schimmernde Rückseite aus Glas ist doch ein echter Eye-Catcher. Optik, Haptik und auch die Ausstattung sind wirklich sehr hohem Niveau.

Die Kamera

Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera verbaut, der eine Sensor nimmt nur monochrome Bilder mit 20 MP auf, der zweite mit 12 MP dann auch RGB-Bilder – beide aber nur mit EIS. Das ist natürlich ein bisschen schade, ein optischer Bildstabilisator wäre schöner gewesen. Dafür habt ihr aber einen schnellen PDAF verbaut. Auf der Vorderseite ist eine 8 MP mit Fix-Fokus verbaut. Soweit die technischen Daten der beiden verbauten Module. In der Kamera-Software habt ihr auch eine ganze Reihe an Modi zur Auswahl, Portrait, HDR, Nachtaufnahme usw. Gerade letzterer ist nachts wirklich gut, vorausgesetzt, ihr habt ein Stativ dabei. Jedoch merkt man, dass man nur eine Blende von f/2.2 verbaut hat, die Nachtaufnahmen werden gut, aber nicht gerade auf ein neues Niveau gehoben. Schade. Bei Tag jedoch macht das Honor 9 wirklich schöne Bilder. Auch im Bokeh-Modus gelingen richtig gute Aufnahmen. Natürlich könnt ihr auch detailreiche Schwarz-Weiß-Aufnahmen machen. Auch 4K-Videoaufnahmen sind möglich, leider ist die Bildstabilisierung leider nicht mehr möglich. Hier mal ein paar Bilder, damit ihr euch selbst überzeugen könnt:




Das Display

Das Honor 9 hat ein 5,15″ FullHD-LTPS-LCD-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung bei 428 ppi verbaut. Das Display ist für viele bestimmt schon zu klein, für mich hat es genau die richtige Größe. Das Display ist gestochen scharf, sehr kontrastreich und auch sehr hell. Auch der seitliche Blickwinkel gibt keinen Grund zum meckern. Die Displayränder des Modells sind sehr schmal ausgefallen, nur über- und unterhalb des Displays sind die Ränder vielleicht ein wenig zu dick geraten. Das LTPS Display („low temperature poly silicon“) sorgt dank geringer Leistungsaufnahme sowie die geringen Displaybeleuchtung für eine verbesserte Akkuleistung. Das Display ist, zusammenfassend gesagt, sehr gut, sehr hell, auch bei direkter Sonneneinstrahlung kann man noch sehr viel sehen. Das Display ist kristallklar und gestochen scharf.

Software & Performance

Das Honor 9 kommt mit Android 7.0 Nougat, darauf wurde die neue EMUI 5.1 gelegt. Die neueste Version der Huawei-eigenen Benutzeroberfläche bringt auf Wunsch auch wieder den klassischen App-Drawer auf das Smartphone. Und natürlich auch das neue Android 7.0 Nougat. Damit hat man natürlich auch gleich dann die neuen Android Features mit an Bord. An der Benutzeroberfläche hat Huawei ordentlich Hand angelegt, es gibt keinen Grund zur Klage. Alles läuft rasend schnell, absolut flüssig. Es gibt weder Ruckler noch Lags. Wer kein Freund der Huawei Oberfläche ist, der kann sich dann mit alternativen Launchern wie dem Nova Launcher seine persönliche Wunsch-Optik holen. Derzeit ist das Honor 9 noch mit dem Android Sicherheitspatch von Mai 2017 unterwegs, es gab auch noch kein weiteres Update. Doch ich gehe mal davon aus, dass sich hier noch was tut in den nächsten Wochen. Und auch Android 8.0 O wird das Honor 9 bekommen.

SoC & RAM

2,4 GHz HiSilicon Kirin 960 Octa-Core-Prozessor nebst Mali G71 GPU, diese werden hier von 4 GB RAM unterstützt. Diese Ausstattung ist High-End und im Honor 9 sorgt es dafür, dass das Smartphone nie an seine Grenze stößt. Damit ist das Smartphone im oberen Drittel der schnellsten Smartphones auf dem Markt ist. Power hat man also genügend. Schneller sind eigentlich nur die Smartphones mit dem Qualcomm Snapdragon 835. Dank dieser Power läuft Android 7.0 Nougat mit EMUI 5.1 absolut flüssig, es keine Ruckler oder Lags. Alle Apps öffnen sich extrem schnell. Im GeekBench 4 im Single-Core kam es bei mir auf 1.828 Punkte und im Multi-Core auf 5.890 Punkte. Im AnTuTu-Benchmark erreicht das Honor 9 ebenfalls sehr gute 142.537 Punkte. Für Gamer ist das Smartphone ebenfalls ohne Einschränkung zu empfehlen.

Der Akku

Einen 3.200 mAh Akku mit Huawei SuperCharge und USB 2.0 Typ-C Anschluss hat das Honor 9 verbaut. Der Akku dürfte dafür sorgen, dass Normaluser locker über den Tag kommen. Ich schaffe sogar zwei Tage bei moderater Nutzung. Auch der Poweruser dürfte dank des großen Akkus ebenfalls keine Probleme bekommen. Wenn es aber eng werden sollte, dann hat man dank der Schnellladetechnologie das Smartphone innerhalb kurzer Zeit wieder aufgeladen. Doch Huawei SuperCharge funktioniert nur mit dem mitgelieferten Netzteil und Kabel, und das, obwohl es ein Honor-Smartphone ist und kein Huawei. Es macht sich der Technologie-Transfer zum Tochterunternehmen also bemerkbar. Und der verbaute HiSilicon Kirin 960 sorgt außerdem dafür, dass der Stromverbrauch ein wenig in Grenzen gehalten wird.

Fazit

Das Honor 9 ist das aktuelle Flaggschiff des chinesischen Herstellers und ein High-End-Smartphone für wenig Geld. Hier bekommt einen schnellen Prozessor, 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher, der sogar erweiterbar ist. Dazu gibt es auch noch mit Android 7.0 Nougat und EMUI 5.1 ein sehr schnelles Betriebssystem und Android 8.0 Nougat wird auch noch auf das Modell kommen, hier seit ihr also auf der sicheren Seite. Zum Preis von UVP EUR 429,00 bekommt ihr meiner Meinung nach ein Smartphone, dass kaum Wünsche offen lässt. Daumen hoch, eine absolute Kaufempfehlung. Wer mehr Geld ausgibt, ist selber schuld.


Display:5,15" FullHD-IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung, 3D Curved Glass bei 428 ppi
Prozessor:2,4 GHz HiSilicon Kirin 960 Octa Core-Prozessor mit Mali G71 GPU
Arbeitsspeicher:4 GB RAM
interner Speicher:64 GB, via microSD-Karte um 256 GB erweiterbar
Kamera:Dual-Kamera mit monochromen 20 MP Sensor und 12 MP RGB-Sensor, Blende f/2.2, Dual-LED-Blitz, Laser AF und EIS, 8 MP Kamera mit f/2.0 Blende und Fix-Fokus auf der Vorderseite
Akku:3.200 mAh, mit Huawei SuperCharge, nicht wechselbar
Betriebssystem:Android 7.0 Nougat mit EMUI 5.1
Maße und Gewicht:147,3 x 70,9 x 7,45 mm bei 155 g

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.