Honor V9 Android Smartphone

Honor V9 Testbericht

Honor V9 Android Smartphone

Ich hatte jetzt auch das Honor V9 zwei Wochen bei mir im Alltagstest. Das Smartphone ist das erste Smartphone mit einer High-End-Ausstattung des Herstellers. Das Smartphone ist wirklich überragend, in Deutschland wird es auch als Honor 8 Pro im Handel angeboten. Dabei bekommt man zum Preis ab EUR 417,00 ein absolutes Top-Smartphone.

Honor ist die „Günstig“-Marke des chinesischen Herstellers Huawei. Doch was man mit dem Honor V9 abgeliefert hat, ist keineswegs günstig. Denn bereits ab EUR 417,00 bekommt ihr nämlich ein echtes High-End-Smartphone nach Hause. Einmal mehr beweist Honor, dass es erstklassige Technik zu einem unschlagbaren Preis bietet. Und mit dem Honor V9 nun auch in der Oberklasse mitmischen will. Und das scheint gelungen, denn für den Preis bekommt man bei anderen, etablierten Herstellern gerade mal ein Mittelklasse-Smartphone. Das Smartphone wurde mir freundlicherweise von Tradingshenzhen.com zur Verfügung gestellt, vielen Dank noch einmal dafür an Peter. Dort könnt ihr das Honor V9 zum Preis ab EUR 417,00 kaufen. Und hier erfahrt ihr nun, ob sich der Kauf lohnt.

Honor V9 Spezifikationen

Das Honor V9 ist mit einem 5,7″ WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung und 515 ppi ausgestattet. Im Inneren werkelt der 2,4 GHz HiSilicon Kirin 960 Octa-Core-Prozessor nebst Mali-G71-GPU, hier unterstützt von 4 GB oder 6 GB RAM. Der interne Speicher ist wahlweise 64 GB oder 128 GB groß und via microSD-Karte um weitere 128 GB erweiterbar. Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit jeweils 12 MP Auflösung, f/2.2-Blende und mit Laser-Autofokus verbaut, auf der Vorderseite eine 8 MP Kamera mit f/2.0-Blende. Einer der beiden Sensoren nimmt Bilder in Farbe auf, während der zweite nur Schwarz/Weiß-Informationen erfasst und so zu einer Verbesserung der Bildschärfe beitragen soll. Der Akku hat eine Kapazität von 4.000 mAh. Als Betriebssystem kommt Android 7.0 Nougat mit EMUI 5.0 zum Einsatz. Maße und Gewicht betragen 157 x 77,5 x 6,97 mm bei 184 g. Ferner gehören USB Typ C 2.0, WLAN ac, Bluetooth 4.2, NFC und GPS mit zum Lieferumfang des Honor V9.

Honor V9 Test

In den letzten zwei Wochen hatte ich das Honor V9 als Testgerät zur Verfügung gestellt bekommen. Im täglichen Einsatz musste es beweisen, was es drauf hat. Für günstige EUR 417,00 bekommt man ein echtes High-End-Smartphone. Ein riesiges 5,7″ WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln, dazu den Kirin 960 Octa-Core samt 6 GB RAM und ein 128 GB großer interner Speicher. Das sagt doch alles. Und das auch noch in ein wirklich schönes Gehäuse aus Metall verpackt. Auf der Rückseite dann auch noch eine Dual-Kamera, zwar ohne Leica-Branding wie bei Huawei, aber nicht unbedingt viel schlechter. Und ich sage mal, dass es die bisher beste Kamera in einem Honor-Smartphone ist. Was mich allerdings ein wenig stört ist, dass der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Honor V9 verbaut ist. Ich bin da kein Fan von, andere bevorzugen ihn allerdings dort. Auf dem Smartphone lief dann auch eine chinesische Firmware, aber man kann bestimmt auch eine ROM mit deutscher Sprache installieren.

Die Kamera

Auf der Rückseite ist eine 12 MP Dual-Kamera mit f/2.2-Blende verbaut, die eine kann Linse kann lediglich Bilder in schwarz-weiß aufzeichnen, die andere dann in RGB. Auf der Vorderseite eine 8 MP Kamera mit f/2.0-Blende verbaut. Ich habe die Bilder immer im Automatik-Modus geschossen, was sicherlich die meisten User machen werden. Und schon diese Ergebnisse sind sehr gut. Ok, man kann es noch ein wenig besser machen, siehe Huawei P10 Plus. Dennoch, versteht mich nicht falsch, die Bilder sehen wirklich sehr, sehr gut aus. Auch bei Nacht kann man mit dem Honor V9 richtig gute Bilder machen. Und wenn man dann rein Zufällig auch ein Stativ dabei hat, dann kann man nachts den Nachtmodus verwenden, damit gelingen dann hervorragende Nachtaufnahmen. Natürlich gibt es auch wieder eine ganze Menge an Modi, Beauty, HDR, Panorama usw. Hier ist für jeden was dabei. Die Kamera ist, wie berits schon erwähnt, die beste, die Honor bisher verbaut hat und steht dem des Huawei P10 kaum nach.


Das Display

Das Honor V9 hat ein 5,7″ WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln bei 515 ppi verbaut. Das Smartphone ist riesig, liegt aber dennoch gut in der Hand. Das Display gibt keinen Grund zur Kritik, sehr hoch auflösend dank 2.560 x 1.440 Pixeln und eine brilliante Darstellung. Hier passt einfach alles, Schärfe, Farbe und Auflösung. Auch bei direkter Sonneneinstrahlung kann man dank der maximalen Helligkeit von 472 Candela noch sehr viel sehen, auch die seitlichen Blickwinkel sind hervorragend.

Software & Performance

Das Honor V9 kommt mit Android 7.0 Nougat, darauf wurde die Benutzeroberfäche EMUI 5.0 gelegt. Diese ist aber nicht mehr die neueste, denn es gibt bereits EMUI 5.1. Dennoch hat man natürlich alle Features der neuen Android Version mit an Bord. An der Benutzeroberfläche hat Honor bzw. Huawei ordentlich Hand angelegt, es gibt keinen Grund zur Klage. Vom Design her erinnert sie doch an Apple’s iOS. Aber alles läuft rasend schnell, absolut flüssig. Es gibt weder Ruckler noch Lags. Und mit alternativen Launchern wie dem Nova Launcher kann man bei Nichtgefallen der Honor-Oberfläche diese nach seinen persönlichen Wünschen anpassen.

SoC & RAM

Verbaut ist der HiSilicon Kirin 960 Octa-Core-Prozessor, dieser wird hier von 6 GB RAM unterstützt. Das ist echte High-End-Ausstattung, welches sonst nur noch im Huawei P10 Plus zum Einsatz kommt. Und diese Ausstattung sorgt dafür, dass das Honor V9 sehr schnell ist, alles läuft absolut flüssig und ohne Ruckler jedweder Art. Das installierte Android 7.0 Nougat läuft absolut flüssig, alle Apps öffnen sich extrem schnell. Im GeekBench 4 im Single-Core kommt es auf 1.857 Punkte und im Multi-Core auf 6.465 Punkte. Im TuTuTu-Benchmark erreicht das Honor V9 ebenfalls extrem gute 143.976 Punkte. Für Gamer ist das Smartphone daher bedenkenlos zu empfehlen.

Der Akku

Einen riesigen 4.000 mAh Akku hat das Honor V9 verbaut. Und dank Schnellladetechnologie kann man das Smartphone dann auch wieder schnell aufladen. Das Smartphone soll innerhalb von 86 Minuten wieder voll aufgeladen sein. Der riesige Akku dürfte dafür sorgen, dass Normaluser locker über den Tag kommen. Selbst Poweruser dürften wohl keine großen Probleme bekommen, die Abendstunden zu überstehen. Und der verbaute HiSilicon Kirin 960 sorgt dafür, dass der Stromverbrauch ein wenig in Grenzen gehalten wird. Wer also ein Smartphone mit Ausdauer sucht, dass Honor V9 ist so eines.

Fazit

Das Honor V9 zeigt, dass die Tochter des chinesischen Herstellers Huawei nun auch in den Oberklasse-Sektor vorgedrungen ist. Man hat es geschafft, ein absolutes High-End-Smartphone für den schmaleren Geldbeutel zu entwickeln. Beim Design orientiert man sich am Honor 8 des Vorjahres, was kein schlechtes Omen ist. Denn auch dieses glänzte durch ein schickes Design und eine hervorragende Verarbeitung. Das Honor V9 gibt es mit bis zu 128 GB internem Speicher, dass baugleiche, in Deutschland erhältliche Honor 8 Pro, kann hier nur 64 GB Speicher biten. Beim Honor V9 stimmt alles, die Optik, die Haptik, die Verarbeitung und auch die Kamera lässt keine Wünsche offen. Das Honor V9 bietet sehr viel Smartphone mit High-End-Ausstattung zu einem mehr als fairen Preis. Eine absolute Kaufempfehlung.


Display:5,7" WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung, 2,5D-Glas bei 515 ppi
Prozessor:2,4 GHz HiSilicon Kirin 960 Octa Core-Prozessor mit Mali G71 GPU
Arbeitsspeicher:6 GB RAM
interner Speicher:128 GB, via microSD-Karte um 256 GB erweiterbar
Kamera:Dual-Kamera mit monochromen 12 MP Sensor und 12 MP RGB-Sensor mit Blende f/2.2, Dual-LED-Blitz und Laser AF, 8 MP Kamera mit f/2.0 Blende und Fix-Fokus auf der Vorderseite
Akku:4.000 mAh, mit Schnellladetechnologie, nicht wechselbar
Betriebssystem:Android 7.0 Nougat mit EMUI 5.1
Maße und Gewicht:157 × 77,5 × 6,97 mm bei 184 g

***Die neuesten Beiträge auf AICS***

  • Samsung Galaxy S8 Firmware-Update [G950FXXU1AQI7] [MOB] [7.0]
  • Samsung Galaxy Tab S2 9.7 (WiFi) Firmware-Update [T810XXU2DQI6] [ATO] [7.0]
  • Samsung Galaxy S8 Firmware-Update [G950FXXU1AQI7] [SWC] [7.0]
  • Samsung Galaxy J5 2017 Firmware-Update [J530FXXU1AQI3] [ATO] [7.0]
  • Top 10: Wochenschau KW 42/2017
  • Samsung Galaxy A5 2017 Firmware-Update [A520FXXU2BQIE] [ATO] [7.0]
  • Samsung Galaxy Tab S2 8.0 (WiFi) Firmware-Update [T710XXU2DQI6] [AUT] [7.0]
  • Samsung Galaxy Tab S2 9.7 (WiFi) Firmware-Update [T810XXU2DQI6] [AUT] [7.0]
  • Samsung Galaxy Tab A 10.1 2016 (WiFi) Firmware-Update [P580KXU1BQI9] [AUT] [7.0]
  • Samsung Galaxy A5 2017 Firmware-Update [A520FXXU2BQIE] [VD2] [7.0]
  • 2 Kommentare zu “Honor V9 Testbericht

    1. Und was für ein ram (lpddr3 oder lpddr4) ist verbaut? Die gleiche frage stellt sich beim rom (emmc 5.1, ufs 2.0 oder ufs 2.1). Irgendwo musste ja gespart werden. Beim huawei p10 wurden auch verschiedene speicher verbaut, darum denke ich wird das bei honor 8pro/v9 leider auch der fall sein.

    Kommentar verfassen