HTC lagert Fertigung von Mittelklasse-Smartphones aus

1

Bisher hat HTC als einer der wenigen Hersteller seine Smartphone-Modelle in eigenen Fabriken fertigen lassen. Doch das angeschlagene Unternehmen muss auch hier umdenken, Kostensenkungen sind dringend notwendig. Daher wird HTC zukünftig die Produktion von Mittelklasse-Smartphones an andere Hersteller auslagern. Dies soll zukünftig Compal Electronics Inc. des chinesisch-taiwanischen Herstellers Wingtech Group übernehmen. Davon erhofft sich HTC eine bessere wirtschaftliche Lage.

Bei den Modellen HTC Desire 616 und HTC Desire 210 soll es sich u.a. um diejenigen handeln, welche jetzt bei den Auftragsfertigern für HTC hergestellt werden. Das HTC Desire 816 wird weiter in den eigenen Hallen produziert, die Produktion des Flaggschiffes HTC One (M8) natürlich auch.

„While it is keeping production of its most advanced devices in-house, HTC has outsourced a high-power smartphone aimed at the China market. Chinese contract manufacturer Wingtech, which also makes phones for Chinese brands such as Xiaomi Inc., is readying to mass produce the Desire 616.“

HTC, Desire 310, HTC Desire 310

HTC erhofft sich vom Outsourcing vor allem Kostensenkungen und dadurch geringere Preise für ihre Modelle. Dies ist besonders wichtig für den hart umkämpften chinesischen Markt.

Quelle: WSJ

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.