HTC One (M8): Taiwaner für Leaks verhaftet

1

Jetzt haben wir den Grund für die zahlreichen HTC One (M8) Leaks, die weit vor dem Release des neuen Flaggschiffes bereits im Netz die Rune machten, gefunden. Ein junger Mann aus Taiwan wurde jetzt nämlich verhaftet, der für einen großen HTC One (M8) Leak im Februar verantwortlich sein soll. Und dies könnte ihm teuer zu stehen kommen, denn im schlimmsten Fall drohen ihm bis zu 5 Jahre Haft und umgerechnet ca. EUR 240.000,00 Strafe.

Leaks sind das Salz in der Suppe eines jeden Blogs. Natürlich möchte man so früh wie möglich Informationen über neue Geräte haben. Aber was in diesem Jahr im Falle des HTC One (M8) abgegangen ist, suchte bisher seines gleichen. Denn so früh wurde bisher noch kein Smartphone vollständig geleakt.

In Taiwan ist jetzt ein 35 jähriger Mann verhaftet worden, der im Februar Fotos des damals noch geheimen HTC One (M8) ins Netz gestellt haben soll. Dem Verdächtigen droht eine Anklage wegen der Verletzung des Copyrights sowie der Offenlegung von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen von HTC.

HTC, HTC One (M8)

Bei einer Hausdurchsuchung im April beim Verdächtigen wurden ein Computer und ein Smartphone beschlagnahmt, auf denen sich die fraglichen Fotos des HTC One (M8) befanden. Wenn die Staatsanwaltschaft in diesem Falle Klage erhebt, drohen im Falle einer Verurteilung bis zu 5 Jahre Haft und eine Geldstrafe von 10 Millionen NTD (New Taiwan Dollar), was umgerechnet ca. EUR 240.000,00 wären.

Quelle: focustaiwan.tw

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere