Huawei Mate 8 im Video geleakt?

0

Huawei Mate 8

Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass der Huawei Mate 8 Release möglicherweise Am 2. September stattfinden könnte. Huawei hat für diesen Tag nämlich zu einem Event in Berlin geladen. Dort will der Hersteller im Rahmen der diesjährigen IFA neue Geräte der Öffentlichkeit präsentieren. Und auch das kommende Huawei Mate 8 soll sich darunter befinden.

Es gibt Neuigkeiten zum kommenden Huawei Mate 8. Mit dem Release wird ja zur IFA in Berlin gerechnet. Und nun könnte sich das Smartphone erstmal gezeigt haben. Und nicht nur auf Fotos, nein, es gibt auch ein Video vom neuen Flaggschiff des chinesischen Herstellers. Angeblich soll ja auch das Mate 8 die Basis für das neue größere Nexus-Smartphone im Herbst sein. Von Design her ähnelt es aber sehr dem Vorgänger. Auch hier steht die Kamera wieder leicht aus dem Gehäuse hervor und mit dem eingelassenen Fingerabdrucksensor darunter. Jetzt gibt es aber einen Dual-Tone-LED-Blitz, damit dürften die Fotos nochmals besser werden.

Mögliche Huawei Mate 8 Spezifikationen

Über die technischen Spezifikationen des nächsten Huawei Mate 8 gibt es derzeit noch keine konkreten Angaben. Aber Vermutungen. Und die besagen, dass das Modell mit einem 6″ WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung ausgestattet sein soll. Im Inneren soll angeblich der Kirin 950 Octa-Core-Prozessor werken, dieser soll von 3 oder 4 GB RAM unterstützt werden. Auf der Rückseite soll eine 20,7 MP Kamera verbaut sein.

Huawei Mate 8

Nachfolgend ist noch ein Video zu sehen, welches angeblichen einen Huawei Mate 8 Prototypen zeigen soll. Ob das finale Design auch so aussehen wird, ist derzeit aber noch unbekannt. Da es aber bis zur IFA nur noch einen Monat ist, kann ich mir gut vorstellen, dass wir hier das neue Flaggschiff des chinesischen Herstellers sehen. Wir halten euch weiter auf dem laufenden!

https://youtu.be/H4NNQU35KZs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.