Huawei: Vize-Präsident der Consumer Business Group wegen Korruption festgenommen

0

Huawei Logo

Anscheinend gibt es bei Huawei mal wieder einen Korruptionsfall. Teng Hongfei, Vize-Präsident der Consumer Business Group für China, wurde nun festgenommen. Einen genauen Grund nannte die chinesische Polizei bisher nicht.

Der Executive Vice President von Huawei’s Consumer Business Group Greater China, Teng Hongfei, wurde wegen Korruptionsvorwürfen von der Polizei in Gewahrsam genommen. Es ist nicht das erste Mal, dass Huawei sich inmitten eines Korruptionsskandals befindet. Dieses Jahr begann mit einem Knall, als sechs Top-, Mittel- und Senior-Führungskräfte aus der Consumer Business Group beschuldigt wurden, im Januar interne Informationen an LeEco (jetzt bekannt als Leshi) und die chinesische Smartphone-Marke Coolpad weiter gegeben zu haben. Der berühmteste Korruptionsfall der letzten Jahre war 2014, als Huawei 116 Mitarbeiter der Korruption beschuldigte. Huawei hat Anstrengungen unternommen, um die interne Korruption in seinen Reihen zu beseitigen, indem es gesetzestreue Mitarbeiter belohnt und seine Führungskräfte dazu veranlasst, einen Treueeid zu leisten.

Die Anschuldigungen

Nun steht Teng Hongfei jedoch unter dem Verdacht, Bestechungsgelder von Händlern angenommen zu haben. Diese wollten sich so schnellere Smartphone-Lieferungen sichern. Ob an dieser Geschichte es dran ist, muss sich noch zeigen. Bis jetzt sind es nur Verdächtigungen. Denn erst vor Kurzem wurde er für seine Leistung ausgezeichnet. Anscheinend schützt dies aber auch in China nicht vor Strafverfolgung.

[Quelle: Technode]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere