Huawei will No-Spy-Abkommen mit den USA unterzeichnen

Huawei Logo

Huawei kommt den USA ein Stückchen näher. Huawei ist bereit, ein No-Spy-Abkommen mit den USA zu unterzeichnen. So will man den US-Bann beenden.

In einem Gespräch mit einer Gruppe von US-Journalisten bei einem Besuch bei der China-United States Exchange Foundation erklärte sich der Vorsitzende von Huawei, Liang Hua, bereit, mit der US-Regierung und allen, die es benötigen, ein No-Spy-Abkommen zu unterzeichnen.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

„Wir sind bereit, ein No-Spionage-Abkommen mit den USA zu unterzeichnen“, zitierte The Hill Huawei’s Chairman Liang Hua, wie er sagte. „Die USA haben nicht bei uns gekauft, kaufen nicht bei uns und haben auch keine Pläne, bei uns zu kaufen. Also, ich weiß nicht, ob es eine Möglichkeit gibt, eine solche Vereinbarung zu unterzeichnen.“

Liang fuhr fort, dass es unangemessen sei, die Politik zu nutzen, um einem Unternehmen wie Huawei zu schaden. Im Moment scheint die US-Regierung nicht in Eile zu sein, um die Situation zu lösen. Aber beim G20-Gipfel könnten einige Fortschritte erzielt werden.

David Daokui Li, Präsident der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Tsinghua University, sagt, dass Trump’s Schritt Huawei kurzfristig zu schaden, die langfristige Größe des chinesischen Unternehmens stärken könnte: „Was Präsident Trump tut, ist, Huawei’s schlafende Fähigkeit zu wecken“.

Werde Mitglied in der Huawei Gruppe auf MeWe | Facebook

Huawei ist also um eine Lösung der Situation bemüht. Und erstmals geht man dabei auch auf die amerikanische Regierung zu. Wollen wir hoffen, dass das ganze Dilemma schon bald beendet sein wird.

Quelle(n):
https://www.forbes.com/sites/zakdoffman/2019/06/04/huawei-offers-u-s-no-spy-deal-as-trump-looks-to-end-huaweis-u-k-5g-ambitions/

Über Jörn Schmidt 17933 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*