Huawei: WQHD-Displays für Smartphones sind Unsinn

Derzeit gibt es einen regelrechten Run bei den Smartphones auf immer hochauflösendere Displays. Heutzutage erwarten die User bei einem neuen Flaggschiffes sogar schon ein WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung, alles darunter ist für sie eine Enttäuschung. Doch eigentlich sind diese Displays in Smartphones totaler Unsinn, und dies findet auch der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei. Denn das menschliche Auge kann zwischen FullHD und WQHD gar keinen Unterschied mehr feststellen.

Ein WQHD-Display auf 5,5″ Diagonale, das macht nicht wirklich Sinn. Denkt sich auch Huawei und verweigert konsequent im Smartphone-Bereich den Einsatz eines solchen Displays. Es gibt keine erkennbaren Unterschiede zu FullHD, die Displays verbrauchen mehr Strom und teurer in der Herstellung sind sie derzeit auch noch.

so ist denn auch Huawei zu dem Schluss gekommen, dass erst bei größeren Panels wie in einem Tablet es Sinn macht, auf ein WQHD-Display zu setzen. Ob sich aber Huawei diesem Trend grundsätzlich verweigern kann, steht natürlich auf einem anderen Blatt, irgendwann erwarten auch dessen User ein Smartphone mit WQHD-Display.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Huawei, Ascend P7, Huawei Ascend P7

Ich persönlich wüsste jetzt nicht, warum mein Smartphone unbedingt ein WQHD-Display haben sollte. Ich bin Besitzer eines Nexus 5 und bin mit dem Display mehr als zufrieden, ich kann mir nicht vorstellen, dass eine höhere Auflösung hier ein noch besseres Bild erzeugt. Was sagt ihr dazu?

Quelle: PhoneArena

Über Jörn Schmidt 17704 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

1 Trackback / Pingback

  1. Huawei: WQHD-Displays für Smartphones sind...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*