Instagram Bolt offiziell vorgestellt

Vor kurzem erst wurde bekannt, dass Instagram bzw. Facebook, zu dem ja Instagram mittlerweile gehört, eine neue Fotoapp herausbringen will. Der Name der App ist Bolt und eben jene App wurde nun offiziell vorgestellt. Den Start machen ausgewählte Ländern wie Neuseeland, Singapur und Südafrika. Die Entwickler erklärten, sie wollen mit diesem langsamen Start eine bessere Skalierbarkeit der App erreichen. Mit Bolt können Fotos und Videos versandt werden, die nur ein einziges Mal vom Empfänger angesehen werden können.

Instagram Bolt ist eine direkte Konkurrenz zu Snapchat. Nur mit der Telefonnummer können sich Nutzer einen Account erstellen und dann Videos und Fotos an Freunde versenden. Natürlich lassen sich die Fotos auch mit einem Text versehen. Zum Start kann man nur einer Person eine Nachricht schicken, auch ist die Empfängerliste auf 20 Personen beschränkt.

Instagram, Bolt

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Für die Registrierung bei Bolt braucht ihr kein Facebook- oder Instagram-Konto, ein großer Vorteil wie ich finde. Da Bolt noch in der Startphase ist, werden erst wenige User die App nutzen können. Es ist aber davon auszugehen, dass in Kürze der Dienst auch weltweit angeboten werden wird.

Bisher steht Bolt, wie bereits erwähnt, nur in Südafrika, Singapur und Neuseeland zum Download bereit. Die Entwickler wollen erst einmal das Potential der App testen und natürlich auch Fehler beseitigen, bevor der Start weltweit erfolgt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁


Quelle: TechCrunch

Über Jörn Schmidt 16643 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

1 Trackback / Pingback

  1. Instagram Bolt offiziell vorgestellt | Android ...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*