Interview mit Google über die Android-Zukunft

1

Das neue Android 5.0 Lollipop stellt ja in gewisser Weise eine Zeitenwende bei dem Betriebssystem dar. Denn mit der neuen Version 5.0 kommen neue Features, die Android fit für die Zukunft machen sollen. Wichtigster Punkt dabei ist die Loslösung von Apps aus dem System. Dies wird ja bereits bei vielen Systemanwendungen gemacht, soll aber noch deutlich ausgebaut werden. Gerade dadurch könnten Updates noch schneller ausgerollt werden.

Jetzt hatte Ron Amadeo von Ars Technica die Möglichkeit, mit Dave Burke, Vice President of Engineering für Android und Nexus-Geräte, Brian Rakowski, Vice President of Product Management und Gabe Cohen, Produktmanager ein Interview zu führen. Als erstes kam man auf das Thema Developer Preview. Diese werden auch zukünftig erscheinen, um den Entwicklern und Herstellern bessere Chancen zu geben, ihre Apps und Anwendungen zu portieren.

Android 5.0 Lollipop Devices

Zukünftig soll das Android System auch deutlich entschlackt werden. Dafür sollen möglichst viele Systembestandteile losgelöst und in den Google Play Store oder die Play Services ausgelagert werden. Damit können dann Systemupdates komplett ohne die Apps ausgeliefert werden.

Auch das Thema Sprachsteuerung wird weiter ausgebaut. Ab Android 5.0 werden Prozessoren unterstützt, die ständig aktiv sind und auf Sprachkommandos warten. Den vollständigen Artikel könnt ihr bei Ars Technica dann nachlesen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here