LG G4 kommt doch ohne Metallgehäuse

0

LG G4

So langsam rückt auch der LG G4 Release immer näher. Das kommende Flaggschiff des südkoreanischen Herstellers soll die Erfolgsgeschichte des Vorgängers fortsetzen. Nachdem ja bereits die ersten Bilder des möglichen LG G4 geleakt worden waren, gibt es nun neue Nachrichten zum kommenden Top-Smartphone. Und diese beziehen sich auf das verwendete Material. Denn so wie es aussieht, wird auch das LG G4 wieder aus Polycarbonat sein.

Letzte Gerüchte besagten, dass das kommende LG G4 ebenfalls wie die Flaggschiffe der Konkurrenz aus Metall sein soll. Doch jetzt gibt es anders lautende Meldungen. Demnach soll auch beim neuen Flaggschiff wieder auf Polycarbonat gesetzt werden. Erst beim später erscheinenden LG G4 Note will man ein Metallgehäuse verbauen. Der Grund dafür ist simpel, LG fehlt es schlicht an der Zeit, um die Metallgehäuse für das LG G4 rechtzeitig herzustellen. Das Verfahren benötigt große Mengen neuer Materialien und eine kostspielige Umstellungen der Produktion.

Mögliche LG G4 Spezifikationen

Nun ja, es muss ja nicht schlimm sein, wenn das LG G4 wieder aus Polycarbonat sein wird. Wenn es sich trotzdem hochwertig anfühlt, ist es ja in Ordnung. Für LG ist es ja auch eine Kostenfrage, mit Kunststoff-Gehäuse dürfte das kommende LG G4 günstiger sein als eine Metallvariante. Es ist also aber davon auszugehen, dass spätestens 2016 und ein mögliches LG G5 dann aber aus Metall sein werden.

Das LG G4 wird mit einem Qualcomm Snapdragon 810 ausgestattet sein, dies dürfte auch so gut wie feststehen. Außerdem soll der Prozessor von 3 GB RAM unterstützt werden. Ferner wird es auf der Rückseite einen Fingerabdrucksensor geben. Auf der Rückseite soll angeblich auch eine 20 MP Kamera mit OIS und Laser-Autofokus verbaut sein.

>>> Die bisherigen LG G4 Beiträge


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.