LG G5: Nun doch mit hauseigenem Prozessor?

LG G4 Android Smartphone

Auch zum im nächsten Jahr erscheinenden LG G5 gibt es bereits die ersten Gerüchte. Wenn auch nur zaghafte. Vor knapp einem Monat kam das erste Gerücht auf, wonach das nächste Flaggschiff des südkoreanischen Herstellers mit dem Qualcomm Snapdragon 820 erscheinen könnte. Doch hier scheint das letzte Wort noch nicht gesprochen zu sein.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Wie GforGames jetzt berichtet, soll LG eine Partnerschaft mit Intel eingegangen sein. Ziel dieser Partnerschaft soll sein, einen eigenen Smartphone-Chip zu entwickeln. Die Entwicklung des eigenen Prozessors Nuclun 2 hat LG verlangsamt, um mehr Zeit für die Integration eines LTE-A-Modems zu erhalten. Dieses soll von Intel stammen, der Prozessor soll aber von TSMC produziert werden. Es wäre aber auch möglich, dass Intel selbst die Chip-Produktion übernimmt, oder einen Teil davon. Doch noch kann nicht gesagt werden, wie sich die Partnerschaft von LG und Intel genau auswirken wird. Jedenfalls scheint beim Prozessor im LG G5 noch nicht das letzte Wort gesprochen zu sein. Denn auch LG möchte unabhängiger von externen Zulieferern werden, genau wie Samsung. Und die hatten ja mit dem hauseigenen Exynos im Samsung Galaxy S6 gezeigt, was sie draufhaben.


Über Jörn Schmidt 16691 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*