LG macht in Q3 2017 mehr Umsatz, aber weniger Gewinn

LG Logo

Nun hat LG die aktuellen Quartalszahlen vom Q3/2017 vorgestellt. Noch handelt es sich aber um vorläufige Zahlen, die einen eher gemischten Eindruck hinterlassen. Denn obwohl der Umsatz stieg, blieb am Ende weniger für LG übrig.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Die jetzt von LG vorgestellten vorläufigen Quartalszahlen für das abgelaufene dritte Quartal 2017 zeigen ein Dilemma. Zwar machte LG im Vergleich zum zweiten Quartal mehr Umsatz, der Gewinn ging jedoch zurück. Und dies hat mehrere Gründe. Zum einen kämpft der Hersteller mit einem dramatischen Preisverfall seiner Smartphone. So ist z.B. das LG G6, im Frühjahr 2017 mit dem UVP EUR 749,00 gestartet, jetzt schon für unter EUR 400,00 erhältlich. Ferner ist vielen LG gar nicht bekannt als Hersteller, da verblasst man deutlich im Gegenzug zu Samsung, welche ja ebenfalls aus Südkorea kommen. Trotzdem hat es LG geschaft, den Umsatz weiter zu steigern. Bei einem Umsatz von 15.227,9 Billionen Südkoreanischer Won, umgerechnet 11,4 Milliarden Euro, konnte man einen Gewinn von 516,1 Billionen Südkoreanischer Won, umgerechnet 385 Millionen Euro erwirtschaften. Damit stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal um 4,6 Prozent und zum Vorjahresquartal um 15,2 Prozent. Der Gewinn steig im Vergleich zum Vorjahresquartal um 82,2 Prozent, im Vergleich zum zweiten Quartal 2017sank er jedoch um 22,3 Prozent. Den Aktionären schin es trotzdem zu gefallen, der Kurs der Aktie konnte an der Börse einen kleinen Sprung machen.

Über Jörn Schmidt 16675 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*