Moto Z im Bend-Test [Video]

Moto Z Android Smartphone

Auch das neue Moto Z muss sich nun wieder einem dieser unsinnigen Tests unterziehen. Und so wird das neue Moto Z jetzt mit aller Gewalt verbogen und gequält. Und das sehr dünne Smartphone schlägt sich erstaunlich gut in diesem Test. Doch seht selbst.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Das neue Moto Z ist mit nur 5,2 mm eines der dünnsten Smartphones überhaupt. Und auch dieses Smartphone wurde nun in einem sogenannten Bend-Test verbogen. Und trotz der extrem schmalen Bauweise hält das Modell gut dagegen. Der YouTuber JerryRigEverything schafft es aber dennoch, das Smartphone zu verbiegen. Nun gut, wenn man nur genug Kraft aufwendet, bekommt man alles kaputt. Und auch noch andere, sinnlose Härtestest muss es über sich ergehen lassen. Das Moto Z ist mit einem 5,5″ AMOLED WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung ausgestattet. Im Inneren werkelt der Qualcomm Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor, dieser wird von 4 GB RAM unterstützt. Der interne Speicher ist 32 GB oder 64 GB groß und via microSD-Karte um bis zu 2 TB erweiterbar. Auf der Rückseite ist eine 13 MP Kamera mit f/1.8 Blende, OIS und Laser-Autofokus verbaut, auf der Vorderseite eine 5 MP Kamera mit f/2.2 Blende. Der Akku hat eine Kapazität von 2.600 mAh mit Schnellladefunktion. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz. Maße und Gewicht betragen 155,3 x 75,3 x 5,19 mm bei 136 g. Ferner gehören Front-Lautsprecher, ein Fingerabdrucksensor, NFC, Bluetooth 4.1 LE und USB Typ C mit zum Lieferumfang des Moto Z. Und, es gibt keinen Kopfhöreranschluss, dies läuft hier alles über den USB Typ C 2.0-Anschluss.


Über Jörn Schmidt 17352 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*