Motorola Android Lollipop Update kommt bald für alle Geräte

0

Motorola Android 5.0 Lollipop Update

Gestern Abend nun hat sich Motorola zum Stand des Android 5.0 Lollipop Updates für seine Geräte geäußert. Es ist ja in letzter Zeit ein wenig ruhig darum geworden. Nachdem im November das Motorola noch vor Google das offizielle Android Lollipop Update auf das Moto X (2014) verteilen würde, war die Welt noch in Ordnung. Aber so richtig ist das Update nie in Fahr gekommen. Und erst Recht nicht für die 2013er Modelle des Motorola Moto G und Moto X. Hier tat sich ja noch gar nichts.

Von einem groß angelegten Android 5.0 Lollipop Update für die 2014er Modelle des Motorola Moto X und Moto G kann man nicht wirklich sprechen. Nur sporadisch gab es wohl für einige wenige User das Update. Daher rumort es derzeit auch ein wenig in der Motorola Fanbase, denn eigentlich hatte man gehofft, dass man schon längst die neueste Android Version auf seinem Smartphone laufen hat. Nun hat sich Luciano Carvalho, Software Engineer bei Motorola, via Google+ an die User gewandt. Und er verkündete frohe News.

Android 5.0.2 Lollipop Update kommt „sehr bald“

Er berichtet, dass das Update noch nicht fertig sei, derzeit testet man es und bittet die Nutzer um etwas Geduld. Jedoch solle das Update auf Android 5.0.2 Lollipop schon „sehr bald“ für alle Motorola-Modelle der Jahre 2013 und 2014 erscheinen. Na dann hoffen wir mal, dass dieses „sehr bald“ auch schnellstmöglich eintritt. Ich gehe mal davon aus, dass es dann wohl gegen Ende Januar oder im Februar sein dürfte.

[pullquote-left]Verzögerung wegen vielen lästigen Bugs[/pullquote-left]

Die bisher aufgetauchten Motorola Android 5.0 Lollipop Updates waren lediglich vereinzelte Soak-Test-Releases. Der Grund für die Verzögerung bei der Verteilung des Updates sind wie erwartet viele lästige Bugs. Google hat bei jedem neuen Release nur auf die Kompatibilität mit den Nexus-Geräten geachtet, für alle anderen Modelle sind dann die Software Engineers zuständig. Daher dauert es nun auch bei Motorola ein wenig länger. Denn man will den Usern eine fertiges Update anbieten, welches fehlerfrei ist.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.