Motorola Moto 360 2015 auf Instagram geleakt

0

Motorola Moto 360 2015 Android Smartwatch

Absicht, versehentlich oder ein geschickter Marketing-Schachzug von Motorola? Man weiß es nicht. Jedenfalls hat das Unternehmen nun in der vergangenen Nacht die kommende Motorola Moto 360 2015 angeteasert. Und zwar ganz offiziell mit einem kleinen Video auf dem offiziellen Kanal auf Instagram. Und was man dort sieht, dass grfällt wirklich.

Schon im Frühjahr gab es einen großen Motorola Moto 360 2015 Leak. Damals konnte man die diversen Gehäuse und Armbänder sehen. Nun wurde die neue Smartwatch komplett enthüllt. Was sofort auffällt ist, dass die Krone der Datenuhr jetzt von der 3-Uhr-Position auf die 2-Uhr-Position wandert. Sieht nicht nur stylischer aus, hat auch praktisch viele Vorteile, man kann nun bei Bewegungen des Handgelenks nicht mehr aus Versehen die Krone betätigen. Kennt man ja von vielen Sport-, Taucher und Armyuhren. Dort findet man die Krone oftmals auf der 2-Uhr oder 4-Uhr-Position. Das Gehäuse scheint aus Metall zu sein, wobei die Krone leicht golden gehalten schient.

Motorola Moto 360 2015 „aus Versehen“ geleakt?

Was aber ebenfalls auftaucht ist, dass es wieder einen schwarzen Balken für den Umgebungslichtsensor gibt. Motorola hat es also nicht geschafft, diesen zu entfernen oder in den Rand der Motorola Moto 360 2015 zu packen. Bei einem hellen Watchface sieht dies nicht gerade gut aus. Wer aber dann hier ein dunkles Theme wählt, dem dürfte das egal sein. Hätte man aber trotzdem vielleicht ein wenig eleganter lösen können. Doch wann ist nun mit dem Moto 360 2015 Release zu rechnen?

Man vermutet, dass es nun auf der IFA 2015 Anfang September in Berlin soweit sein könnte. Bestätigt ist dies aber noch nicht. Aber der „versehentliche“ Leak deutet darauf hin, dass die Vorstellung unmittelbar bevorstehen muss. Zu den technischen Spezifikationen gibt es bisher nur Vermutungen. Bisher war die Motorola Moto 360 2015 wohl unter dem Codenamen „Smelt“ in Tests unterwegs. Die letzten Gerüchte besagen, dass das neue Modell mit einem Display von 360 x 360 Pixeln auflöst. Als Betriebssystem kommt Android 5.1 zum Einsatz. Beim verbauten Prozessor soll es sich um einen „armeabi-v7a“ handeln, dies dürfte der Qualcomm Snapdragon 400 Quad-Core-Prozessor sein. Mehr Informationen gibt es leider noch nicht.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere