Motorola Moto X 2015: Erste Details zur Kamera

0

Motorola Moto X 2014

So langsam kommt die Gerüchteküche auch zum kommenden Motorola Moto X 2015 ins kochen. Nachdem in der vergangenen Woche ja bereits erste Details zur möglichen technischen Austattung des 2015er Moto X bekannt geworden waren, gibt es nun auch erste Details zur möglicherweise verbauten Kamera. Bislang bekannt war, dass in diesem Smartphone-Modell eine 16 MP Kamera auf der Rückseite verbaut sein soll.

Ende August wird wahrscheinlich das neue Motorola Moto X 2015 vorgestellt werden. Und bis dahin sind es ja nur noch wenige Monate. Intern dürfte bei Motorola bestimmt schon die Entwicklung des neuen Flaggschiffes fast abgeschlossen sein. Technische Spezifikationen sind ja mittlerweile bekannt, aber die nun aufgetauchte Details zur verbauten Kamera klingen sehr interessant. Denn im Moto X 2015 soll eine deutlich verbesserte Kamera verbaut sein als im Vorgänger. Ebenso soll endlich auch eine optische Bildstabilisierung mit an Bord sein.

Motorola Moto X 2015 Spezifikationen

Nach den letzte Gerüchten könnten das hier die möglichen technischen Spezifikationen des Motorola Moto X 2015 sein:

  • Display: 5,2″ WQHD mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 808 64-bit Hexa-Core
  • RAM: 4 GB Arbeitsspeicher
  • Speicher: 32 GB/ 64 GB
  • Kamera: 16 MP auf der Rückseite, 5 MP Kamera auf der Vorderseite
  • Akku: 3.280 mAh
  • Betriebssystem: Android 5.1.1 Lollipop

Der Sensor der 16 MP Kamera soll angeblich von Sony stammen. Man wird auch weiterhin auf die bekannte Clear-Pixel-Technologie setzen. Neben der optische Bildstabilisierung soll die Kamera auch 4k-Videos aufnehmen können. Ferner soll es auch einen Slow-Motion-Modus geben. So soll das Motorola Moto X 2015 in FullHD Videos mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufnehmen können. Bei einer Auflösung von 720p sollen sogar Videos mit 240 fps aufgenommen werden können.

Die neuen Features der Kamera des kommenden Motorola Moto X 2015 stellen doch eine deutliche Weiterentwicklung gegenüber den Vorgängern dar. Denn bisher konnten ja die Kameras in den Smartphones der Amerikaner nicht gerade glänzen. Doch mit dem kommenden Flaggschiff könnte man auch hier endlich mit der Konkurrenz mithalten.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere