Motorola One Vision macht Halt bei der FCC

Motorola One Vision Leak

Mit dem Motorola One Vision plant der chinesische Hersteller, ein weiteres Smartphone-Modell nach Europa zu bringen. Nun hat das Gerät einen Halt bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC gemacht.

Von der Wi-Fi Alliance hat das Motorola One Vison bereits seine Zertifizierung erhalten. Und nun auch von der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC. Einem Release steht also nichts mehr im Wege.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Auch ein Start in Europa ist vorgesehen. Und es scheint auch nicht mehr lange zu dauern, denn auch ein Großteil der Spezifikationen ist mittlerweile bekannt geworden. Ein gut ausgestattetes Mittelklasse-Smartphone erwartet den User.

Laut den letzten soll das Gerät mit einem FullHD+ Display mit 2.520 x 1.080 Pixeln Auflösung im Format 21:9 ausgestattet sein. Im Inneren soll der Exynos 9610 werkeln und es soll in Varianten mit 3 oder 4 GB RAM sowie mit 32 GB, 64 GB oder 128 GB Speicher erscheinen.

Auf der Rückseite soll zwar ein 48 MP-Sensor verbaut sein, dieser soll aber standardmäßig nur Bilder mit 12 MP aufnehmen. Der SoC soll nämlich keinen „Zero Shutter Lag“ für den 48 MP-Sensor unterstützen. Zudem soll es einen Nachtmodus sowie einen Modus namens „3D HDR“ geben. Der Akku soll 3.500 mAh groß sein und 18 W Schnellladen unterstützen.

Noch ist allerdings nicht bekannt, wann das Motorola One Vision erscheinen soll.

Quelle(n):
https://www.droidshout.com/motorola-one-vision-stops-fcc-3500mah-battery-18w-fast-charging-support/

Über Jörn Schmidt 17055 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*