Motorola verkauft 10 Millionen Smartphones in Q4/2014

0

Motorola-A Lenovo Company Logo

Auch bei Motorola ist das vergangene Jahr richtig gut verlaufen. Allein im vierten Quartal konnten die Amerikaner/Chinesen mehr als 10 Millionen Smartphones verkaufen. Das ist eine Steigerung von 100 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Übernahme durch Lenovo scheint sich schon jetzt positiv auszuzahlen. Und ich kann mir gut vorstellen, dass Motorola auch in diesem Jahr den Erfolgstrend weiter fortsetzen wird.

Motorola war eigentlich schon tot. Der Hersteller hatte in Europa seine Reputation durch leere Versprechungen und schlechten Service verloren. Dann wurden sie jedoch von Google übernommen und entwickelten die Modelle Moto X, Moto G und Moto E. Und plötzlich lief es wieder. Sehr gut ausgestattete Modelle zu fairen und teilweise sehr günstigen Preisen, schnelle Updates und ein ordentlicher Support haben die Amerikaner wieder auf die Erfolgsspur zurück gebracht. Und mit der Motorola Moto 360 hat man derzeit auch die heißeste Smartwatch im Angebot.

Motorola legt um 118 Prozent zu

Kein Wunder also, das Motorola derzeit wieder auf einer Erfolgswelle schwimmt. Und dies drückt sich auch in den Verkaufszahlen aus. Allein 10 Millionen Smartphones im vierten Quartal 2014, eine Steigerung um 118 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Und wenn man bedenkt, dass Motorola im Jahr 2013 nur so viel Smartphones verkauft hat wie allein im vierten Quartal letzten Jahres.

Noch ist Motorola aber nicht profitabel. Denn obwohl die Verkäufe drastisch zugenommen haben, weißt man Motorola noch immer Verluste aus. Dies soll sich aber spätestens 2016 ändern. Dann will man bei Motorola auch wieder Gewinne erwirtschaften. Ich würde es ihnen gönnen.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here