Neuer Android-Trojaner stiehlt Kreditkartendaten

1

Und auch Android ist nicht vor Trojaners sicher. Und dieses mal ist es ein ganz besonders gefährlicher Vertreter, denn dieser stiehlt die im Google Play Store hinterlegten Kreditkarten-Daten des User. Android.BankBot.21.origin tarnt sich dabei als Flash-Player, der nach der Installation die Kreditkarten-Daten des Opfers ausspioniert und die Konten leerräumt. Ferner kann der neue Android-Trojaner auch Kurznachrichten abfangen und versenden. Ganz üble Sache.

Und Android.BankBot.21.origin hat noch mehr fiese Tricks an Bord. Nachdem der Trojaner installiert und gestartet wurde, versucht er alle 0,1 Sekunden Administratorrechte zu bekommen. Eine Systemanfrage wird also quasi fortwährend ausgeführt und es wird sogar der User daran gehindert, dies abzubrechen. Somit kann der Trojaner auch nicht deinstalliert werden.

Android 4.4.4 KitKat, Android 4.4.4, Android KitKat

Ständig wird geprüft, ob eine Google Play-Applikation läuft. Wenn ja, wird durch den Android-Trojaner eine Kartenanbindung an das Benutzerkonto nachgeahmt. So kommt er an die Kreditkarteninfos samt Nummer, Ablaufdazum, Prüfcode (CVC-Code), Anschrift des Users und dessen Telefonnummer. Was dann kommt, könnt ihr euch sicher denken, euer Konto wird dann leergeräumt.

Doch das ist noch nicht alles, auch Daten des Smartphone/Tablets wie die IMEI-Nummer, das Modell, Betriebssystem, installierte Apps sowie empfangene Kurznachrichten werden abgegriffen. Man hofft nun, dass Android.BankBot.21.origin über den „abgesicherten Modus“ deinstalliert werden kann, doch dazu gibt es noch keine News.

Quelle: Dr. Web

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.