Nexus 6: Fällt die Rückseite einfach so ab?

Nexus 6

Mit dem Nexus 6 hat Google in Zusammenarbeit mit Motorola Ende letzten Jahres ihr erstes Phablet offiziell vorgestellt. Warum es dieses mal unbedingt ein 6″ großes Gerät sein musste, weiß wohl nur Google. Bei vielen User stieß diese Displaygröße jedoch auf Abneigung. Auch für mich ist es einfach zu groß. Der nächste Kritikpunkt ist aber auch, dass das Nexus 6 nicht wirklich Vorteile aus seiner Größe schlägt. Die Bedienung und Software ist weiterhin die eines normalen Smartphones ohne irgendwelche Features, wie es z.B. die Samsung Galaxy Note-Reihe mit ihrem S Pen hat.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

Ungeachtet dessen, dass das Nexus 6 vielleicht der erste Versuch von Google war, den besonders in Asien beliebten Phablet-Markt aufzumischen, gibt es nun weitere Probleme mit dem Smartphone. Und diese sind nicht nur vereinzelt aufgetreten. Immer mehr User beschweren sich darüber, dass bei ihnen sich die Rückseite ablöst. Auch ein zurückdrücken beendet dieses Problem nicht. Die einen vermuten, dass der Klebstoff zwischen Gehäuse und Rückseite des Nexus 6 nachlässt. Andere wiederum haben eine andere Vermutung. Und diese wäre noch fataler.

Aufgeblähter Akku Schuld an Nexus 6 Problemen?

Andere vermuten, dass sich die Nexus 6 Rückseite löst, weil sich der Akku aufbläht und so die Gehäuserückseite wegdrückt. Dies wäre viel fataler als der möglicherweise nachlassende Kleber. Denn ein aufgeblähter Akku kann sehr gefährlich werden bin hin zu einer möglichen Explosion. Besonders seltsam ist es, dass es wohl nur Geräte aus der Dezember-Charge betrifft. Hier wäre schnell zu klären, ob der Akku wirklich in Ordnung wäre. Betroffene User sollten sich also an Motorola, Google oder den Händler wenden, bei dem sie das Nexus 6 gekauft haben.

[pullquote-left]Betroffene User sollten sich an Motorola, Google oder den Händler wenden[/pullquote-left]

Egal, welches Problem hier wirklich zu Grunde liegt, Google sollte sich dessen schnellstmöglich annehmen und dieses beseitigen. Sowohl der möglicherweise nachlassende Kleber als auch ein aufgeblähter Akku passen nicht zu Google und dem Nexus 6, erst Recht nicht, weil das Smartphone ja auch nicht gerade billig ist. Und gerade ein aufgeblähter Akku ist gefährlich, hier sollte man schleunigst Abhilfe schaffen.

>>> Die bisherigen Nexus 6 Beiträge


Über Jörn Schmidt 16648 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*