Nexus 6: Google bestätigt Lieferprobleme

0

Nexus 6

Anscheinend scheint es beim neuen Nexus 6 zu Lieferengpässen gekommen zu sein. Dies hat nun Patrick Pichette, Finanzmanager von Google, in einer Pressekonferenz offen eingestanden. Jedoch sei Google selbst Schuld an dem Dilemma, denn man hatte schlicht eine falsche Planung an den Tag gelegt. Die Nachfrageprognosen waren richtig, Google konnte aber nicht genug Lagerkapazität sicherstellen. Für mich ein Armutszeugnis von Google.

Google macht wie in jedem Jahr den gleichen Fehler. Irgendwie scheint Produktions- und Lagerplanung nicht so das Ding der Jungs aus Mountain View zu sein. Denn auch beim Nexus 6 gibt es mal wieder Lieferschwierigkeiten. Doch dieses mal gibt sich Google selbst die Schuld, sogar recht deutlich. Google war „unfähig, eine ausreichende Lagerkapazität sicherzustellen“ und man hatte „große Probleme damit, die vorhergesagte Nachfrage zu bedienen“. Diese doch recht krassen Worte stammen aus dem Mund von Patrick Pichette, Finanzmanager von Google.

Nexus 6 ist sehr gut aufgenommen worden

Seltsam ist jedoch, dass Google es irgendwie nicht auf die Reihe bekommt, ordentlich zu planen. Wenn man, wie dieses mal, die Nachfrage schon richtig einschätzt, warum sorgt man dann nicht auch gleich für die entsprechenden Lagerkapazitäten?! Wo wollten sie denn die ganzen Smartphones lagern? Auf irgendeinem Parkplatz? Das ist echt ne schwache Leistung von Google.

Wenigstens redet Google nicht um den heißen Brei herum. In Deutschland soll es wohl kaum zu Nexus 6 Lieferproblemen gekommen zu sein. Hier sind die Lager gefüllt. Aber in anderen Ländern scheint es wohl zu erheblich größeren Problemen gekommen sein, auch wenn Google nicht sagt, in welchen genau.

>>> Die bisherigen Nexus 6 Beiträge


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.