Nexus 6 hat Displayprobleme

0

Nexus 6 Displayprobleme

Nun kommen Meldungen ins Haus, wonach das neue Nexus 6 mit erheblichen Display-Problemen zu kämpfen hat. Diese äußern sich vor allem durch Einbrennen im Amoled-Display schon nach wenigen Tagen sowie ein stark lila-stichiges Display bei geringer Helligkeit. Wieder neue Minuspunkte für das hochgelobte Smartphone. Denn so wirklich rund läuft es nicht.

Nicht nur, dass das Nexus 6 in den USA vereinzelt mit Android 4.4 KitKat ausgeliefert wurde, nun kommen auch noch Display-Probleme dazu. Vorher wurde schon bekannt, dass die Tap-to-Wake-Funktion sowie die Benachrichtigungs-LED des Smartphones von Google deaktiviert wurden. Ich muss sagen, ein Glück, ich habe das Modell nicht bestellt. Mein Nexus 5 hat keinerlei Macken und wurde auch von Google nicht „beschnitten“.

Das Nexus 6 macht Probleme

Die bekannte Hardware-Testerin Erica Griffin hat nun berichtet, dass sie auf ihrem Nexus 6 schon nach wenigen Tagen eingebrannte Stellen auf dem Amoled-Display hatte. Angeblich war das Smartphone nur zwei Tage in Benutzung. Das Problem hierbei ist die verwendete Technik, die Pixel bei OLED-Displays leuchten selbst und so können sich Farben schneller einbrennen. Doch ach zwei Tagen ist dies total ungewöhnlich.

Doch das ist nicht das einzige Problem. Denn der Google+-User Alvin McClendon II hat das Problem, dass bei geringer Helligkeit das Nexus 6 Display wohl vereinzelt zu einer Lila- bzw. Pink-Verfärbung neigt. Das Problem soll wohl vor allem bei aktiviertem Ambient Display auftreten. Keine guten Nexus 6 News die uns da erreichen.

>>> Die bisherigen Nexus 6 Beiträge

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.