Nexus 6 und Nexus 9 verkaufen sich schlecht

0

Nexus 6 & Nexus 9 & Nexus Player

Gestern nun hat Google seine neuen Quartalszahlen vorgelegt. Dort wurde natürlich auch auf das Geschäft mit der Hardware eingegangen. Und dort wurde nun bestätigt, womit eigentlich alle gerechnet haben. Denn sowohl das Nexus 6 als auch das Nexus 9 verkaufen sich nicht sonderlich gut. Davon war aber auch irgendwie auszugehen, denn mit den beiden Modellen fuhr Google ja eine neue Strategie.

Das Nexus 6 verkauft sich also schlecht? Dies überrascht mich jetzt nicht wirklich. Aus zweierlei Gründen. Denn erstens dürfte das 6″ Display für viele einfach zu groß sein, egal ob Google da dann meint, dass die User-Experience besser sei. Und zweitens natürlich der Preis. Das Nexus 6 ist deutlich teurer als sein Vorgänger und somit für viele einfach nicht attraktiv genug. Da bekommt man bei anderen Herstellern ähnlich gute Geräte für deutlich weniger Geld. Und dies dürfte Google beim Nexus 6 ein wenig zum Verhängnis geworden sein.

Google: Verfehlte Preispolitik?

Das sich das Nexus 9 ebenfalls nicht allzu gut verkauft, war auch zu erwarten. Denn erstens verkaufen sich Tablets ja im allgemeinen nicht mehr so rosig wie noch vor ein paar Jahren. Und der Preis dürfte auch hier das KO-Kriterium sein. Denn woanders bekommt man wirklich das gleiche geboten und muss teilweise manchmal nur die Hälfte bezahlen.

Google selbst dürfte dies nicht weiter stören, wichtig dürften die Nexus-Geräte für das Geschäft von Google nicht sein. Aber es zeigt, dass sich Google hier ein wenig verschätzt hat und bei den Nachfolgern bestimmt wieder umdenken wird. Gerade beim Nexus-Smartphone gehe ich davon aus, dass es wieder deutlich kleiner werden dürfte und auch im Preis wieder erheblich günstiger.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.