Nexus 9 im iFixit Teardown

1

Immer wenn ein neues Gerät auf den Markt gekommen ist, dann sind die Jungs von iFixit auch nicht weit und nehmen es komplett auseinander. So nun auch beim neuen Nexus 9. Damit testen die Jungs die Reparierbarkeit des Tablets und nehmen es genauer unter die Lupe. Und manchmal kommen sogar dabei Dinge zu Vorschein, die der Hersteller lieber verschwiegen hätte. Doch nun zurück zum Nexus 9 iFixit Teardown.

Das Nexus 9 konnte bei der Verarbeitungsqualität in den ersten Reviews nicht vollends überzeugen. Die Rückseite des Tablets lässt sich relativ leicht öffnen, jedoch ist die Kamera am Backcover befestigt. Dann sieht man wohl auf eine komplett mit Kupferfolie verklebte Rückseite, trotzdem soll sich der 6.700 mAh Akku relativ leicht wechseln lassen.

Nexus 9 Teardown

Kompliziert wird es wohl, wenn das Display defekt ist. Der Digitizer, das Display und der Rahmen sind sehr stark miteinander verklebt, lassen sich also extrem schwer voneinander lösen. Hier kann man nur hoffen, dass es die Komponente als ein Bauteil zum wechseln geben wird. Die verbauten Lautsprecher sind die gleichen BoomSound-Lautsprecher des HTC One (M8), machen hier komischerweise aber nicht so guten Sound.

Im Endeffekt kommt das Nexus 9 auf nur magere 3/10 Punkten, ein wirklich schlechter Wert. Laut iFixit sind alle teile sehr stark miteinander verklebt und dabei auch noch sehr fragil. Eine Selbstreparatur scheidet aus, da die Wahrscheinlichkeit der Zerstörung eines Bauteils doch sehr groß sei. Schade eigentlich, dass es hier wieder so kompliziert ist.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here