Nokia plant Rückkehr ins Smartphone Geschäft

0

image-791306-mmo_panoV9-oekh

Nokia will ab 2016 wieder ins Smartphone Geschäft einsteigen. Das bestätige Nokia-Chef Rajeev Suri in einem Interview. Doch noch muss der passende Partner gefunden werden.

Erst vor knapp 2 Monaten hat Nokia dementiert, wieder ins Smartphone Geschäft einzusteigen (wir berichteten). Außerdem darf Nokia bis zur 2. Jahreshälfte kein Smartphone rausbringen. Sie haben 2013 ihr Handygeschäft an Microsoft verkauft und vertraglich dazu verpflichtet, bis zur 2. Jahreshälfte der Industrie fernzubleiben. Doch in einem Interview hat Rajeev Suri dem Manager-Magazin bestätigt, wieder, nach Vetragsende, ins Smartphone Geschäft einzusteigen.

„Microsoft stellt Handys her, wir würden sie lediglich designen und den Markennamen per Lizenz zur Verfügung stellen. Aber natürlich wären wir in der Lage anzugreifen, sonst könnten wir es gleich sein lassen“

Nokia wird aber nicht mehr selber produzieren, sondern einen Partner suchen und die Marke lizenzieren. Nokia plant damit ein Gegenangriff auf ihren ehemaligen Geschäftspartner Microsoft. Bis jetzt haben sie bereits schon eine Markenlizenz für die Herstellung von Tablets an den taiwanesischen iPhone-Hersteller Foxconn erteilt.

Here Maps gehört weiterhin Nokia

Nokia plant gerade, den Kartendienst Here Maps zu verkaufen und sich mit dem Konkurrenten Alcatel-Lucent zu fusionieren. Bis jetzt haben vor allem Autobauer wie BWM oder Audio große Interresse gezeigt. Suri meint aber, dass deutsche Autobauer nicht bevorzugt werden

„Jeder, der das Geschäft langfristig besser machen kann, ist ein guter Käufer“

[Quelle:Manager Magazin; Bild: DPA)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.