OnePlus 5: Hersteller erklärt den bereits gefixten Notruf-Bug

OnePlus 5 Android Smartphone

Letzte Woche hatte ein eher unangenehmer Bug beim neuen OnePlus 5 zugeschlagen. Und zwar stürzte das Smartphone ab, wenn man in den USA und auch Großbritannien die Notrufnummer 911 gewählt hatte. Mittlerweile ist der Bug beseitigt und nun gibt der Hersteller ein paar Informationen zu dem Fehler.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Etwas peinlich war der OnePlus 5 Notruf-Bug schon, und vor allem gefährlich. Nun hat der Hersteller ich zu dieser Thematik auch geäußert. Demnach führte ein Problem im Modemspeicher zum Neustart des OnePlus 5. Es waren auch nicht alle User des neuen Flaggschiffes davon betroffen sondern nur die, die via OTDOA-Protokoll (Observed Time Difference Of Arrival) ins Voice-over-LTE-Netzwerk eingewählt waren. Der Fehler war so groß,
dass OnePlus dafür extra mit Qualcomm zusammengearbeitet hat, was darauf schließen lässt, dass es ein Modem-Fehler war. Dennoch muss man dem Hersteller aber zu Gute halten, dass er innerhalb kürzester Zeit ein Update für den Bug zur Verfügung stellte.

Über Jörn Schmidt 17032 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*