OnePlus 6 wieder mit fieser Sicherheitslücke Bootloader Protection Bypass

OnePlus 6 Android Smartphone

Irgendwie ist es wie ein Déjà-vu. Denn nun wurde auch beim OnePlus 6 eine fiese Sicherheitslücke entdeckt. Der sogenannte Bootloader Protection Bypass ist dort möglich.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Bevor jetzt aber alles verrückt werden sei gesagt, dass man für die Ausführung des Bootloader Protection Bypass den physischen Zugriff auf das OnePlus 6, ein USB-Kabel, einen Computer und Zeit benötigt. Dann könnte man sich Zugang zum Smartphone verschaffen.

Den Sicherheitsforschern bei Edge Security ist jetzt aufgefallen, dass man wohl ohne Probleme den Bootloader des OnePlus 6 manipulieren kann und so jegliches Image auf das Smartphone flashen kann. Das ist natürlich nicht so gewollt.

Bei OnePlus ist die Lücke Bootloader Protection Bypass mittlerweile auch bekannt und man hat sich in einem ersten Statement dazu geäußert:
„We take security seriously at OnePlus. We are in contact with the security researcher, and a software update will be rolling out shortly.“

Da wird es wohl bald wieder ein Update für das OnePlus 6 geben. Aber halt mal, gab es nicht schon mal Probleme bei OnePlus?

   OnePlus 6 64 GB kaufen →   

   OnePlus 6 128 GB kaufen →   


Über Jörn Schmidt 17927 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*