OnePlus 6T: Hat der Hersteller etwa geschummelt?

Hat man in einem Werbevideo für das OnePlus 6T bewusst geschummelt? Dieser Verdacht kommt auf, wenn man sich das Modell in dem Video ganz genau ansieht. Denn die Ränder sind dort deutlich schmaler.

OnePlus 6T Video Displayränder

Eigentlich hat OnePlus eine solche Aktion gar nicht nötig. Doch wenn man aisch ein neues Werbevideo zum OnePlus 6T genauer ansieht, dann fallen einem die deutlich schmaleren Displayränder jedoch sofort auf, Hat der Hersteller hier also ein wenig nachgeholfen?

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf WhatsApp | auf Telegram | auf Pushbullet

In dem Video, welches ich euch unten mal angehängt habe, ist bei Sekunde 43 ein Mann auf seiner Couch zu sehen, wie er Fortnite auf seinem OnePlus 6T spielt. Und da hat es den Anschein, als ob OnePlus einige ernsthafte Bearbeitungen am Smartphone vorgenommen hat.

Es ist ziemlich eindeutig, dass untere Kinn wurde entfernt und die „Waterdrop-Notch“ hat nicht mehr so viel schwarzen Randz um die Kamera herum. Die Displayränder des Telefons sind deutlich schmaler als in „echt“. Hier liegt also ein ernster Fall von Manipulation vor.

Es zeigt also, dass auch OnePlus nicht davor zurückschreckt, Bilder seiner Modelle zu manipulieren. Hier im Falle des OnePlus 6T fällt es besonders auf, da man eben das Smartphone und seine Displayränder genau kennt. Wieder einmal heißt es also, dass man sich die Geräte lieber vorher im Laden ansieht bevor man sie kauft und sich danach verschaukelt fühlt.

Quelle(n):
https://twitter.com/pedropeguerojr/status/1076116801350713345

Über Jörn Schmidt 16691 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor 9 mit Android 8.0 Oreo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*