OnePlus 7 Pro: So wurdet sie Pop-up Kamera auf Stabilität getestet

Das neue OnePlus 7 Pro hat eine ausfahrbare Pop-up Kamera. Doch viele sind skeptisch, ob die Mechanik auch robust ist. Keine Sorge, sagt OnePlus.

News von Android-Ice Cream-Sandwich auf
MeWe | WhatsApp | Telegram | feedly | Pushbullet

Wieder ein mechanisches Teil, was kaputt gehen kann. Mag man über die Pop-up Kamera denken. Doch sie hält eine ganze Menge aus, wie der Hersteller versichert. Und liefert den Beweis auch gleich in Form zweier Videos mit.

So wurde die Kamera ganze 300.000 mal getestet. Und das soll sie ohne Probleme durchgehalten haben. Doch spätestens seit dem Samsung Galaxy Fold wissen wir aber, dass man auch bei solchen Hersteller-eigenen Tests immer skeptisch bleiben sollte.

Es gibt noch einen weiteren Haltbarkeitstest. Was passiert, wenn man das Telefon mitten in der Nutzung der ausgefahrenen Frontkamera fallen lässt? Nun, der Beschleunigungssensor erkennt den Sturz, und der Mechanismus versteckt die Kamera im Bruchteil einer Sekunde wieder im Gehäuse.

Ein weiterer Test soll zeigen, dass man sogar einen Zementblock an der Kamera befestigen kann, ohne dass sie Schaden nimmt. Stabil scheint sie also gebaut zu sein, die Pop-up Kamera des neuen Flagsgchiffes.

Werde Mitglied in der OnePlus Gruppe auf MeWe | Facebook

Was haltet ihr denn von der ausfahrbaren Pop-up Kamera? Fluch oder Segen? Wird sie eurer Meinung so lange halten, wie ihr das OnePlus 7 Pro nutzen werdet?

Quelle(n):
https://www.phonearena.com/news/OnePlus-made-a-12-hour-torture-video-to-demo-the-7-Pros-pop-up-camera-endurance_id116022

Über Jörn Schmidt 17940 Artikel
Android-Fan seit 2010, Outdoor- & Skandinavien-Fan, Kino-Freak und derzeitiger User eines Honor View20 mit Android 9 Pie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*